Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. Juni 2012

Badenova-Erdgas riecht derzeit nach Benzin

Badenova nutzt alte Leitung.

BAD KROZINGEN/ESCHBACH (BZ). Im Erdgasnetz von Eschbach, Tunsel und Schmidhofen riecht das Erdgas derzeit nicht nach Erdgas, sondern nach Benzin. Schuld daran ist eine reaktivierte Leitung aus den Zeiten des Fliegerhorstes Bremgarten, die die Badenova im Zusammenhang mit der Einweihung einer neuen Bioerdgasanlage im Gewerbepark Breisgau in Betrieb nimmt, heißt es in einer Pressemitteilung des regionalen Energieversorgers. Von dieser "Geruchsverwirrung" würden die Bewohner der genannten Ortschaften nichts merken, weil sie sich im geschlossenen Erdgasnetz abspielt, so die Badenova. Dennoch weist das Unternehmen auf diesen Umstand hin, weil im Falle eines Erdgasaustrittes nicht der typische, schwefelige Erdgasgeruch wahrzunehmen wäre, sondern ein Benzingeruch. Das liegt daran, dass sich in der nunmehr reaktivierten Leitung noch Kerosinrückstände aus den Zeiten der Bundeswehr befinden.

Üblicherweise wird das von Natur aus geruchsneutrale Erdgas mit einer Schwefelodorierung riechbar gemacht, damit Lecks im Leitungsnetz sofort auffallen. Diese Geruchsstoffe werden nun auch verstärkt in der betroffenen Leitung eingespeist, so dass die Badenova-Experten davon ausgehen, dass auch das durch diese Leitung fließende Bioerdgas binnen fünf Tagen wie typisches Erdgas riecht. Grundsätzlich gilt: Wer sich bei einem verdächtigen Geruch nicht sicher ist, wird gebeten, unter Telefon 0800/2767767 die Badenova-Kundenhotline für Störfälle anzuwählen.

Werbung

Autor: hub