Wechsel bei den Müllheimer Hudeli

Volker Münch

Von Volker Münch

Sa, 21. Mai 2016

Müllheim

Thomas Detterbeck gibt das Amt des Oberzunftmeisters ab / Nachfolgerin ist Monia Karle.

MÜLLHEIM. Für die Fasnacht in Müllheim ist es eine der ganz großen Veränderungen: Nach einer Rekord-Amtszeit von 18 Jahren hat Thomas Detterbeck von der Narrenzunft Müllemer Hudeli sein Amt als Oberzunftmeister abgegeben. Mit der Wahl von Monia Karle als dessen Nachfolgerin wurde ein neues Kapitel in der Zunftgeschichte aufgeschlagen.

Schon seit rund vier Jahren hatte Thomas Detterbeck seinen Rückzug aus der verantwortungsvollen Position angekündigt. Mit dem Amt als Oberzunftmeister hat wegen verschärfter Sicherheitsvorschriften und durch gesellschaftliche Veränderungen die Verantwortung an vorderster Stelle deutlich zugenommen. Aber auch das Engagement als Zunftchef, die aktiven Hästräger zusammenzuhalten und Jahr für Jahr anspruchsvolle Bühnenprogramme, Straßenveranstaltungen und gesellschaftliche Events zur Fasnachtszeit zu organisieren, hatte von Thomas Detterbeck im Laufe der Jahre viel Kraft, Zeit und sicherlich auch Nerven abverlangt. Detterbeck war im Juni 1990 in die Narrenzunft Müllemer Hudeli als Hästräger eingetreten und löste acht Jahre später Holger Lauer an der Spitze der Narrenzunft ab.

Im Laufe seiner aktiven Zeit wurde die Häsgruppe der Eichwaldgeister ins Leben gerufen, als Oberzunftmeister hatte er gleich zweimal den Herbstkonvent des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte organisiert und damit auch Verbandsgeschichte geschrieben. Selbst war er mehrere Jahre stellvertretender Narrenvogt, organisierte federführend den Trachtenumzug anlässlich der Heimattage in Müllheim im Jahr 2010 mit.

Weil nun sein Abschied anstand, war ihm die letzte Jahresbilanz sehr wichtig. Und er konnte für das Jahr 2015 ausgezeichnete Zahlen vorlegen. Von steigenden Besucherzahlen bei den Zunftabenden, die ausgezeichnete Kritiken erfuhren, von einem Verkaufsrekord der Hudeli-Zittig, von reibungslos verlaufenden Narrenumzügen und von vielen anderen Events konnte er ein letztes Mal berichten. Aber auch als Bühnenakteur bei den Zunftabenden – in einem Jahr stand er sogar fünf Mal auf der Bühne – gehört Thomas Detterbeck zu den Stützen der Zunft. Obwohl er nun fast zwei Jahrzehnte lang in der Verantwortung gestanden hat, fiel ihm der Abschied "auf der Zielgeraden" schwer. "Ich habe es gerne gemacht. Und ich bin stolz, ein Hudeli zu sein", betonte Detterbeck, der der Zunft als Bühnenakteur und Hästräger erhalten bleibt.

Bereits seit einem Jahr hatte der geschäftsführende Vorstand um Thomas Detterbeck Monia Karle auf ihre künftige Aufgabe als Oberzunftmeisterin vorbereitet. Die Mitgliederversammlung folgte dem Vorschlag und wählte sie zu Detterbecks Nachfolgerin. Damit übernimmt in der 58-jährigen Geschichte der Hudelis erstmals eine Frau das höchste Amt. "Ich werde mir Mühe geben, dass alles passt. Ich freue mich auf die neue Aufgabe", bedankte sich Monia Karle für das ausgesprochene Vertrauen. Eine hohe Ehrung wurde dem früheren Oberzunftmeister Holger Lauer zuteil. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Damit wolle die Zunft das große Engagement Lauers für die Zunft bis heute würdigen. Besonders als Büttenredner und Bühnenakteur gehört Lauer zur ersten Garde der Narrenzunft und begeistert Jahr für Jahr Hunderte von Zunftabendgästen, erklärte Kanzellar Tobias Drescher.