Preisverleihung BZ-Schülerzeitungswettbewerb Scoop

Beste Blattmacher

Stephanie Streif

Von Stephanie Streif

Fr, 11. November 2016 um 19:21 Uhr

Neues für Kinder

Auch Schülerinnen und Schüler sollten kein Blatt vor den Mund nehmen, sondern denken, reden – und Schülerzeitung machen! Am Freitagnachmittag fand die Preisverleihung von Scoop, dem Schülerzeitungswettbewerb der Badischen Zeitung im Freiburger Pressehaus statt.

Zum ersten Mal hat sich die BZ mit einer Jury (Infobox unten links) auf die Suche nach Südbadens besten Nachwuchsreportern gemacht.

Gesucht, gefunden. Acht Schülerzeitungsredaktionen zwischen Offenburg, Staufen, Bad Säckingen und Villingen wurden gestern mit Preisen wie Tablet und Kamera für ihr originelles, unterhaltsames, aber auch informatives Blattmachen ausgezeichnet (Infobox rechts). Rund 150 Gäste kamen zur Preisverleihung ins BZ-Zeitungsmuseum.


Was die Jury-Mitglieder in ihren Lobreden besonders betonten, war, dass die Jungredakteure gekonnt mit den unterschiedlichsten Formaten experimentieren: Mal packen sie Lehrerfloskeln in ein Quiz, mal erzählen sie eine Love-Story anhand von Fotos, und ab und an rütteln sie mit einem Bericht über den Sinn (oder Unsinn?) von Noten auch mal am System. Das könne, so Jurymitglied und BZ-Heimatchef Holger Knöferl, "ruhig noch mehr werden". Darius Pasdar, stellvertretender Leiter des Kreismedienzentrums Freiburg, forderte in seiner Laudatio alle Schülerredaktionen dazu auf, dran zu bleiben und auch in Zukunft Zeitung zu machen. "Toll, dass manche damit schon in der Grundschule anfangen und dort häufig bereits die Kleinsten mitmachen", sagte BZ-Redakteurin Sonja Zellmann, Laudatorin für die Grundschulgewinner.

Bei der Scoop-Preisverleihung wurde aber nicht nur geredet, sondern auch getanzt, getrunken und gegessen. Los Desperados, so der Name der 15-köpfigen Breakdancegruppe, wirbelte zu HipHop-Beats über das Parkett.

Hier geht es zur Fotogalerie zur Scoop-Preisverleihung.