Die Fußballfans feiern

Wolfsburg ist zum ersten Mal Meister

Patrick Bösch / BZ

Von Patrick Bösch & BZ-Redaktion

Mo, 25. Mai 2009 um 11:26 Uhr

Neues für Kinder

Jubel, Trubel und weiß-grünes Konfetti: Der VFL Wolfsburg fegte im letzten Bundesligaspiel Werder Bremen mit 5:1 vom Platz. Damit schnappten sich die Wolfsburger die Meisterschale – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte.

Die Meisterschaft wurde von der gesamten Stadt gefeiert. Die Spieler fuhren mit einem Autokorso in die Innenstadt. Dort zeigten sie den Fans die Meisterschale. 100.000 Menschen jubelten dabei den "Wölfen" auf der Straße zu. Das sind sehr viele Menschen, denn die Stadt Wolfsburg hat insgesamt nur 120.000 Einwohner.

Zuvor jubelten 30.000 Zuschauern in der seit Monaten ausverkauften VfL-Arena. Das Team von Felix Magath holte sich dort mit mit einem sicheren 5:1 Sieg die Meisterschaft. Damit verteidigten die "Wölfe" ihre Tabellenführung. Der FC Bayern München und der VfB Stuttgart landeten auf den Plätzen zwei und drei. In der nächsten Saison dürfen die Wolfsburger als deutscher Meister in der Champions League spielen.

Auch in Freiburg wurde kräftig gefeiert. Der SC Freiburg besiegte die Mannschaft aus Kaiserlautern 4:3. Nach dem Spiel bekamen die Spieler vom ehemaligen SC-Torhüter Richard Golz die Meisterschale überreicht. Das Team feierte den Meistertitel mit tausenden Fans. Auf einer Bühne im Badenova-Stadion zeigten die Fußballer, dass sie auch beim Tanzen und Singen spitze sind. Der SC

streht schon seit dem viertletzten Spieltag als Meister fest.

Nicht überall wurde gefeiert: Arminia Bielefeld und der Karlsruher SC müssen aus der ersten Liga absteigen. Eine Chance auf den Klassenerhalt hat nur noch Energie Cottbus. Die Mannschaft spielt zwei Spiele gegen den 1.FC Nürnberg, und zwar am 28. und 31. Mai. Wer dort siegt, darf in der nächsten Saison in der ersten Liga mitspielen.