Komet in der Dämmerung

dpa

Von dpa

Fr, 01. März 2013

Panorama

Ab dem 13. März zeigt sich der Komet Panstarrs neben dem Mond.

STUTTGART (dpa). Im März leuchtet schon in der Abenddämmerung als erstes Gestirn der Riesenplanet Jupiter auf. Er wandert durch das Sternbild Stier und zieht am rötlichen Aldebaran vorbei. Nach längerer Zeit erscheint endlich wieder einmal ein heller Komet. Die Bezeichnung "hell" bezieht sich auf die Einschätzung der Astronomen – für Laien ist das Ereignis nicht so spektakulär. Ab etwa 13. März kann man in der Abenddämmerung den Kometen Panstarrs (C/2011 L4) knapp über dem Westhorizont ausmachen. Die Sichel des zunehmenden Mondes kann beim Suchen helfen. Sie befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Kometen. Während der Mond zunimmt, wird der Komet Panstarrs immer lichtschwächer. Nach dem 20. März ist er nur noch mit dem Fernglas erkennbar.