Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

27. April 2015 14:40 Uhr

Tatort Runzmattenweg

Verfolgt und mit Gürteln geschlagen

Ein 24-jähriger Mann ist in der Nacht auf Sonntag Opfer eines Handyraubs geworden. Bei der Polizei gab er an, von mehreren Männern verfolgt und mit Gürteln geschlagen worden zu sein.

Ein 24-jähriger Mann ist an der Straßenbahnhaltestelle Runzmattenweg am Sonntag zwischen 0 und 1 Uhr das Opfer eines Handyraubs geworden. Das teilte die Polizei mit.

Der Mann gab an, vor etwa zehn Personen vom Bereich des Flüchtlingswohnheims aus in Richtung Straßenbahnhaltestelle weggerannt und verfolgt worden zu sein. An der Haltestelle sollen dann etwa fünf Personen mit Gürteln auf ihn eingeschlagen haben, sagte der 24-Jährige bei der Polizei aus. Einer der Angreifer soll ihm ein Mobiltelefon aus der Hand gerissen haben.

Er habe zudem Schläge auf den Kopf bekommen, weshalb er sich in einem Krankenhaus versorgen lassen musste. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um leichte Verletzungen, dennoch war das Opfer offenbar kurzzeitig auch bewusstlos.

Die Kriminalpolizei Freiburg hat jetzt die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen – der Mann hatte sich verspätet bei der Polizei gemeldet – und bittet Zeugen, die Hinweise über Täter und den Ablauf der Tat machen können, sich unter der Telefon 0761/8825777 zu melden.ahf

Werbung

Autor: ahf