Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. November 2011

Kratzer, Kabel und Kanister

Experten nennen zehn nützliche Dinge fürs Auto, die im Winter auf jeden Fall an Bord sein sollten.

  1. Weiche Seite: Eis an den Autoscheiben sollte mit Hilfe eines Sprays angetaut und dann mit der Gummilippe des Kratzers entfernt werden. Sonst drohen Schrammen. Foto: dpa

Wer meint, sein Wagen sei fit für den Winter, der sollte noch einmal in sich gehen. Denn praktische Helfer können Autofahrern das Leben erleichtern. Experten von ADAC, Automobilclub von Deutschland und der Gesellschaft für Technische Überwachung nennen zehn Dinge, die im Winter ins Auto gehören.

Frostschutzmatten: Witterungsbeständige Frostschutzmatten halten Front- und Heckscheibe eisfrei. Pappe oder Zeitungen sind keine Alternative: Sie weichen auf und frieren auf dem Glas an.

Handfeger: Er ist ein unverzichtbares Mittel, um Schnee flott und schonend von Karosserie und Scheiben zu fegen. Auf keinen Fall sollte man mit einer weißen Haube auf dem Blech losfahren.

Kehrblech: Damit lässt sich nach starkem Schneefall der Bereich um die Autoräder freischaufeln. Eine Kehrschaufel aus Blech zerbricht beim Buddeln nicht, bei Plastikschaufeln passiert das schnell.

Scheibenenteiser: Binnen Sekunden lösen Enteisungsmittel auch die dicksten Eiskrusten ab. Da es sich meist um Alkoholverbindungen handelt, die sehr schnell verdunsten, besteht für die Umwelt in der Regel keine Gefahr.

Werbung


Eiskratzer: Ein Muss im Winter. Mit einem Eiskratzer kräftig draufloszuschaben, schadet mehr als dass es nützt. Denn Schmutzpartikel unter dem Eis wirken auf dem Glas wie Schleifpapier. Deshalb lieber Enteisungsspray benutzen und das angetaute Eis mit der weichen Gummilippe des Kratzers vorsichtig vom Wagen wischen.

Scheibenschwamm: Von Eis und Schnee befreite Scheiben beschlagen schnell von innen. Deshalb sollte im Wagen ein weicher und sauberer Scheibenschwamm oder ein Spezialtuch liegen.

Gummipflegestift: Die Gummidichtungen in Türen und Heckklappe mit einem speziellen Pflegestift geschmeidig halten. Das verhindert, dass sie anfrieren.

Frostschutzkanister: Eine Ex-traportion Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage gehört in jeden Kofferraum. Sie garantiert Nachschub für die Waschanlage.

Starthilfekabel: Die Kabel mit Polklemmen an den Enden sind ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand, wenn sich bei Kälte die eigene Fahrzeugbatterie entladen hat oder man anderen helfen will.

Schneeketten: Trotz Winterreifen gehören Schneeketten nicht zum alten Eisen. Auf Bergstraßen sind die Ketten unverzichtbar.

Autor: dpa