LESETIPP

Manuela Müller

Von Manuela Müller

Sa, 16. Dezember 2017

Reise

Von Religionen geprägt

Da im Moment von Reisen nach Israel abgeraten wird, bleibt der Blick in das Buch "Reise nach Jerusalem". Die Stadt wird mit ihren Kultstätten der drei monotheistischen Religionen als heilig verehrt. Da verwundert es nicht, dass der Bildband über Jerusalem in von Religionsgruppen geprägte Viertel untergliedert ist. Neben dem christlichen Viertel werden das armenische, das muslimische und das jüdische Viertel in Bild und Wort vorgestellt. Auffällig ist dabei der europäisch-christlich geprägte Blick auf die Stadt. Die kurzen Texte beschäftigen sich großteils mit der Geschichte des jeweils abgebildeten Gebäudes. Zwar gibt es hin und wieder auch Fotos mit Stadtbewohnern, Schwerpunkte des Bildbandes sind aber die Geschichte und Archäologie berühmter Bauwerke – wie etwa der Felsendom, die Klagemauer und die Grabeskirche. Zu einem sichereren Reisezeitpunkt können die knappen Tipps zu Ausstellungen, Spaziergängen und Essen für Jerusalem-Besucher hilfreich sein.

Kunth-Verlag (Hrsg.): Reise nach
Jerusalem, München, 2018, 192 Seiten,
19,95 Euro