RATSNOTIZEN

Hagen Späth

Von Hagen Späth

Do, 28. Juni 2018

Meißenheim

MEISSENHEIM

Zuschuss für Integration

Das Land hat für die Stelle der Integrationsmanagerin den Gemeinden Neuried und Meißenheim, die sich diese Stelle teilen, für 2017 und 2018 eine Förderung von 76 500 Euro zugesagt, berichtete Hauptamtsleiter Hartmut Schröder im Gemeinderat Meißenheim. Bürgermeister Alexander Schröder nutzte die Gelegenheit, der Integrationsbeauftragten Stefanie Kopf und allen engagierten Ehrenamtlichen zu danken: "Hier wird gute Arbeit geleistet und auch die Zusammenarbeit mit Neuried ist sehr gut."

Energiespar-Contracting

Im Zuge des Energiespar-Contractings hatte Meißenheim die Kommunale Energie-Agentur (KEA) mit der Ausschreibung für die Einsparmöglichkeiten bei den Hallen und der Straßenbeleuchtung beauftragt. Dafür haben sich zwei Firmen beworben, die Sales & Solutions in Stuttgart und E1 Energiemanagement in Nürnberg. Der Rat stimmte zu, dass beide Büros ein Angebot abgeben können. SCHWANAU

Bebauungsplan Waldweg

Zum neu aufgestellten Bebauungsplan für das Allmannsweierer Neubaugebiet Waldweg kann sich nun die Öffentlichkeit äußern. Im Gebiet, dessen Südseite an das Industriegebiet grenzt, sind laut Skizze 27 unterschiedlich große Bauplätze geplant. Das gab die Verwaltung im Gemeinderat Schwanau bekannt.

Firma Trenkle baut aus

Die Kippenheimer Firma Trenkle hat den Auftrag zum Endausbau der Baugebiete Trauerau Süd und Nord/Teichstraße in Ottenheim erhalten, zum Angebotspreis von 200 000 Euro.