Von Alb bis Panama

Rolf Müller

Von Rolf Müller

Do, 11. Januar 2018

Reise

Mehr als 2000 Aussteller bei der CMT in Stuttgart.

Seit 50 Jahren markiert die CMT (Caravan – Motor – Touristik) in Stuttgart den Start ins Urlaubs- und Freizeitjahr. Was 1968 auf dem Killesberg unter dem Titel "Motor Sport Freizeit" begonnen hat, ist nach Angaben des Veranstalters inzwischen zur weltweit größten Publikumsmesse mit mehr als 230 000 Besuchern in neun Tagen geworden. Zum 50. Geburtstag eröffnet eine neue Halle, die zehnte, in der sich am ersten Wochenende vom 13. Januar an die Sonderschau "Fahrrad- & Erlebnisreisen" präsentiert. Am zweiten Wochenende dreht sich alles um Golf, Wellness, Kreuzfahrt- und Schiffsreisen.

Partnerländer sind Panama und Ungarn sowie als Caravaning-Region das Trentino. Aus Panama kommt eigens Erzbischof José Domingo Ulloa Mendieta, der am Sonntag, 14. Januar, den Auftakt seiner Werbetour durch Europa für den Weltjugendtag im kommenden Jahr feiern wird. Ungarn wirbt nicht nur mit der Hauptstadt Budapest, sondern auch mit dem Balaton und zahlreichen Thermalbädern. Mit 297 Seen, Wäldern, Bergen und unzähligen Campingplätzen ist das Trentino ein ideales Ziel für Naturfreunde – auch beim Wintercamping.

Aber nicht nur ferne Reiseziele präsentieren sich in den ausgebuchten Messehallen. Auch die attraktiven Freizeitregionen im Ländle von der Alb über Oberschwaben bis in den Schwarzwald bieten wie gewohnt in der Halle 6 interessante Tipps.

Auf besonderes Interesse der Zuschauer stoßen zu Beginn der Saison Caravans und Reisemobile. 120 Neuheiten verspricht die Messe. Dafür und für das Zubehör zu den Freizeitfahrzeugen gibt es deshalb noch eine Halle mehr. Immerhin gibt es zwischen Kehl und Oberschwaben einige der wichtigsten Hersteller von Reisemobilen, die auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr 2017 und Rekordzulassungen zurückblicken können.

Info: CMT, Messe Stuttgart, Sa, 13. Jan. bis So, 21. Jan., täglich von 10 bis 18 Uhr, Eintritt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro,Familien 32 Euro; bei Online-Buchung ein bis vier Euro günstiger. Auskunft: Tel. 0711/18560-0,
http://www.messe-stuttgart.de oder