Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Juli 2012

Reiten wie ein Cowboy

Die Pferdemesse Eurocheval findet nächste Woche in Offenburg statt.

  1. Faszination Pferd: Bei der Eurocheval steht das Tier im Mittelpunkt. Foto: photocase.de/Oliver Barmbold/leocam

  2. Und jetzt bitte Aaaa sagen! Foto: photocase.de/leocam

Araber, Andalusier oder Norwegische Fjordpferde – überall, wo man hinsieht, traben Pferde durch die Gegend. Ab und zu sieht man auch Männer mit Cowboyhüten in der Gegend rumspazieren, die ein Lasso in der Hand halten. Willkommen bei der Eurocheval.

Alle zwei Jahre verwandelt sich das Offenburger Messegelände in ein Paradies für Pferdeliebhaber und solche, die es werden wollen. Von der neuesten Reitermode bis zum passenden Sattel wird rund ums Reiten alles geboten.

Wie wäre es mit einer Indianerkette? Auch Dinge für den Alltag kann man bei der Eurocheval für sich entdecken. Mehr als 400 Aussteller haben sich für die fünftägige Pferdemesse angemeldet. Diese kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus verschiedenen Teilen Europas. Pferdefans können sich nicht nur über Pferde informieren, sondern die Tiere auch in Aktion erleben. Rund 700 Pferde werden in den Ställen und Hallen des Messegeländes zu sehen sein.

Spannung bieten die Cowboyshows verschiedener Trainer. Ob die Tiere hohe Hürden überwinden müssen, oder sie sich vor dem Trainer auf den Boden legen, diese Pferde können mehr als nur galoppieren. Statisch dagegen steht die Holzkuh da. Cowboy-Anfänger können an ihr ausprobieren, ob sie mit dem Lasso umgehen können. Auch wenn sich das hölzerne Gestell nicht bewegt, sollten die angehenden Cowboys für diese Disziplin viel Geduld mitbringen.

Werbung


Pferdezähne zum Anfassen? Eigentlich ist die Hand eines Besuchers im Pferdemaul fehl am Platz. In das mannsgroße Modell eines Pferdegebisses können die Besucher aber beruhigt reinschauen. Kinder dürfen sogar hineingehen und die großen Zähne in ihre Hand nehmen. Aber können Pferde alles essen? Möhren und Müsli vertragen sie gut, darüber hinaus gibt es alternative Nahrungsmittel wie Vitalpilze oder Salz aus dem Himalaya.

Für das Auge wird auch etwas geboten. Der Fotograf und Künstler Peter Thomann zeigt seine Bilder. 1963 bekam er für das Foto "The Soul of a Horse", auf dem eine Stute mit ihrem Fohlen zu sehen ist, den World Press Award in der Kategorie Features und den Preis der Publikumsjury. Wer will, kann sich ein Bild von Thomann signieren lassen.

Eurocheval ohne das eigene Pferd? Wer sein Pferd zu der Pferdemesse mitnehmen möchte, kann sich für den Sternritt anmelden. Ziel des Ausflugs ist Offenburg. Je nachdem, wie lange die Reise war, werden die Teilnehmer mit den Medaillen Gold, Silber und Bronze belohnt. Danach können sich die Reiter in dem Tipi-Dorf ausruhen. Keine Sorge, auch die Pferde bekommen einen Schlafplatz. In den Boxen der hellen Stallzelte dürfen sie sich von den Strapazen des Tages erholen.

Eurocheval, Pferdemesse, Offenburg, Messegelände, Mi, 25., bis So, 29. Juli, täglich von 10 bis 18.30 Uhr, Tageskarte 12,50 Euro; weitere Infos unter http://www.eurocheval.de

Autor: Emilia Maria Kühn