In der Abteilung stimmt’s

Valentin Ade

Von Valentin Ade

Fr, 15. Januar 2010

Rheinfelden

Leichtathleten des TV Rheinfelden blicken auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr zurück

RHEINFELDEN. Die Abteilung Leichtathletik des Turnvereins (TV) Rheinfelden hat sich bei ihrer Versammlung am vergangenen Dienstag als äußerst aktiver und so auch erfolgreicher Teil des Muttervereins gezeigt. Dessen Vorsitzende Ina Heidemann bezeichnete die Truppe denn auch als Aushängeschild für den Verein und lobte deren Gemeinschaft.

Es ist eiskalt an diesem Dienstagabend, und das Europastadion liegt unter einer Schneedecke: Kein Grund für die TV-Leichtathleten, nicht wie gewohnt auf der Laufbahn zu trainieren. Erfolge, die die Abteilung auch im vergangenen Jahr wieder eingefahren hatte, kommen schließlich nicht von allein.

Erfolge, wie die von Sven Tarnowski. Dem Hochspringer ist im vergangenen Jahr der Durchbruch gelungen, freut sich Abteilungsleiter Thomas Rist. Dem deutschen Meistertitel bei der U 23 folgte Platz fünf bei der Europameisterschaft. Dazu kamen der DM-Titel bei den A-Junioren und der Schweizer Meistertitel. So verwundert es nicht, dass ihn 2009 ein verlockendes Angebot aus Freiburg ereilte. "Sven bleibt bei uns", stellte Rist allerdings klar, da für ihn mit Naturenergie ein persönlicher Sponsor gefunden wurde.

Abteilung erfreut sich einer komfortablen finanziellen Lage
Aber nicht nur der Hochspringer, auch die Mannschaften des TV zeigten sich topfit. Die Schülerinnen A sowie die Schüler A und B waren erfolgreich. Auch den 21. DM-Platz Sandra Vighs hob Rist hervor und bilanzierte: "Eine tolle Truppe." Als Säule des Vereins bezeichnete Ina Heidemann die Leichtathleten. "Auf euch kann man sich verlassen, bei euch spürt man die Gemeinschaft", sagte die Vorsitzende.

Finanziell sieht die Lage für die Abteilung laut Rist dank hoher Mitgliedsbeiträge und Zuwendungen des Vereins komfortabel aus. Das Geld werde vollends in Anlagen, Geräte und Jugendarbeit investiert. So wird die Abteilung bald eine neue Zeitmessanlage und eine Stabhochsprungmatte für ihre Trainings- und Wettkampfstätte Europastadion beschaffen. Über die Nutzung des Stadions sei man sehr froh, weshalb Rist der Stadt seinen Dank aussprach. Die Startgemeinschaft mit Schwörstadt wird allerdings nicht weitergeführt, mangels Interesse auf Seiten der Schwörstädter, informierte Thomas Rist.

Eine Fülle von Veranstaltungen und Wettkämpfen besuchten und richteten die Leichtathleten im vergangenen Jahr aus und werden dies auch 2010 wieder tun. Neben Fortbildungen nannte Rist die Stadt-, Regio- und badische Meisterschaft, die alle in Rheinfelden stattgefunden haben; ebenso das Nachtmeeting, bei dem Leistungen zu sehen waren, "die für ein Provinz-Sportfest nicht normal sind." Aber auch beim Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia war die Abteilung im kulinarischen Bereich tätig. So gebührte Rists und Heidemanns Dank vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern, deren Zusammenhalt die Abteilung zu einer eingeschworenen Gemeinschaft machen.
TVR-Leichtathletik, Mitglieder: 220.
Wahlen: Abteilungsleiter Thomas Rist, Stellvertreter Peter Börsch, Kassiererin Susi Hein, Kassenprüfer Peter Meier und Isabel Heidt, Logistik Gabi Rist, Schriftführerin Sabine Rütschlin, Vereinsbestenliste Nicole Ziaja.
Kontakt: http://www.tvr-leichtathletik.de