Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

22. April 2013

Talente messen Kräfte

Meisterschaft der Turnvereine im Europastadion Rheinfelden.

  1. Der Startschuss zum 100-Meter-Lauf im Rheinfelder Europastadion ist gefallen. Zur Leichtathletik-Meisterschaft braucht es im Drei- und Vierkampf allerdings noch weitere Fähigkeiten. Foto: Heinz Vollmar

RHEINFELDEN (mar). Rund 70 Kinder und Jugendliche haben sich am Sonntag an der Leichtathletik-Meisterschaft des Turnvereins (TVR) Rheinfelden im Europastadion beteiligt, die er gemeinsam mit dem Turnverein Grenzach (TVG) austrug. Die Rheinfelder Leichtathleten pflegen seit Jahren eine Startgemeinschaft mit Grenzach und Lörrach. Die Lörracher Athleten sagten am Sonntag jedoch ihre Teilnahme wegen des schlechten Wetters ab.

Für die jüngsten Teilnehmer stand wie gewohnt der Dreikampf mit 50-Meter-Lauf, Ballwurf und Weitsprung auf dem Programm. Die älteren Jugendlichen maßen sich im Leichtathletik-Vierkampf mit Hochsprung.

"Die Meisterschaften sind auch ein guter Anlass zur Talentsichtung", sagte Thomas Rist, TVR-Abteilungsleiter Leichtathletik. Rudi Oeschger vom TVG lobte vor allem das sportliche Können von Maike Hartmann (TVG), die bereits in der badischen Bestenliste einen vorderen Tabellenplatz einnimmt. Rist zählte derweil Hannah Oppermann und Anne Lukasch von den TVR-Leichtathleten zu den größten Talenten, die am Sonntag an den Start gingen.

Werbung

Autor: mar