Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. September 2009

NACHTWÄCHTER: Im Staub der Sterne

  1. Futurismus der 70er: Dieses Film-Raumschiff ist derzeit in einer Ausstellung des Koki Freiburg zu sehen. Foto: pro

Wir schreiben das Jahr 2009. Das Jahr der Wahlen und das der Jubiläen. Gründung der BRD, 60 Jahre Grundgesetz, die erste Mondbegehung – vor lauter großen und wichtigen Geburtstagen weiß man manchmal nicht mehr, welches Ereignis zu welchem Zeitpunkt und aus welchem Grund geschah. Zum Glück gibt es das Team vom Kommunalen Kino, das sich des ganzen Jubiläums-Wirrwarrs mal angenommen hat und ihn in einem Programm unter dem Namen "Retrospektive in die Zukunft" bündelt – in einem thematisch abgestimmten Ambiente. Der Alte Wiehrebahnhof ist bis zum 9. Oktober als Ost-West-Weltraumbahnhof verkleidet und öffnet die Türen für alle Weltraumfanatiker, 70er-Jahre-Fans, Science-Fiction Geeks oder generell politisch Interessierte. Im Zentrum des Programms stehen drei in der DDR gedrehte Raumfahrtfilme, deren Anspruch in der Selbstbezeichnung "Utopischer Film" am besten zum Ausdruck kommt. Mehr Wissenswertes über Weltraumabenteuer aus der DDR erfährt man in der Ausstellung im Alten Wiehrebahnhof, die noch bis zum 9. Oktober zu sehen ist– als Highlight gibt es zwei Originalraumschiff-Trickmodelle aus den Filmen "Im Staub der Sterne" (1976) und "Signale" (1972). Da sich der Nachtwächter aber eher als Partyflüsterer versteht, muss dieses ganze Weltraum-Science-Fiction-Retro doch auch noch partytechnisch was in petto haben. Bingo! Um im wahrsten Sinne des Wortes nach der Mondbegehung wieder auf der Erde zu landen, findet am Freitag im White Rabbit eine extraterrestrische Party statt, bei der jeder die Rakete in sich rauslassen kann. "Rocket" heißt die Space-Party bei der Carla Commodore und die Theremin Brothers mit "70s retroviralgroove" beim Runterkommen oder Abheben behilflich sind. Im Sci-Fi-Kostüm gibt’s den Eintritt übrigens günstiger.
Freiburg, Rocket – Die Party zur Retrospektive in die Zukunft, White Rabbit, Fr, 2. Okt., 21 Uhr

Werbung

Autor: Gina Kutkat