Netiquette

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Netiquette. Sie definiert den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Richtlinien der Netiquette an:

1. Keine Diskriminierungen, Beleidigungen, persönliche Angriffe oder Provokationen:

Bitte bleiben Sie höflich, freundlich, fair und tolerant. Ein guter Umgangston ist die Grundlage für jede Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, provozierende, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei badische-zeitung.de nicht erwünscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.

Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Richtlinien der Netiquette an. Die Redaktion behält sich das Recht vor, kommentarlos und ohne vorherige Abstimmung jene Beiträge zu editieren oder zu entfernen, die gegen die Netiquette verstoßen. Kommentare, die diesen Regeln nicht entsprechen könnten, können Sie uns über die Funktion "Kommentar melden" unter jedem Kommentar mitteilen.

Bei mehrfachen Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. BZ-Online, die Online Verlag GmbH Freiburg und die Badische Zeitung können nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge selbst die Verantwortung.

Privatfehden einzelnen Nutzer untereinander sind nicht erwünscht und werden von unserem Moderations-Team verstärkt gelöscht.

2. Registrierung und Echtnamen-Regel:

Um bei badische-zeitung.de mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte geben Sie Ihren echten Vor- und Nachnamen an. Die Veröffentlichung von Kommentaren unter einem Pseudonym oder einem fremden Namen ist aufgrund unserer offenen und fairen Kommunikationskultur nicht erwünscht. Es bleibt Ihnen aber unbenommen, Ihre Meinung anonym oder unter Pseudonym zu äußern.

Die Redaktion behält sich das Recht vor, die Kommentar-Accounts von Nutzern zu sperren, die sich offensichtlich mit einer Wegwerf-E-Mailadresse (z.B. Trashmailer, Sofort-Mail etc.) oder einem nicht-vollständigen Namen (Abkürzung) registriert haben.

3. Thema beachten:

Beachten Sie das Thema einer Diskussion. Um eine sachliche Diskussion zu fördern, bitten wir, Kommentare ausschließlich auf das Thema des jeweiligen Artikels zu beziehen (keine Off-topic-Beiträge). Stützen Sie dabei Ihre Meinung mit Argumenten, Belegen und Quellenangaben und vermeiden Sie bitte pauschale Verallgemeinerungen. Rufschädigungen oder nicht prüfbare Behauptungen (Tatsachenbehauptungen) sind nicht erwünscht.

Ebenfalls unerwünscht sind Crosspostings, bei denen wiederholt zu unterschiedlichen Artikeln jeweils gleiche oder ähnliche Kommentare veröffentlicht werden.

4. Zitate und Urheberrecht:

Die von Ihnen veröffentlichten Kommentare müssen von Ihnen selbst verfasst worden sein. Bitte kennzeichnen Sie Zitate deutlich mit Anführungszeichen und einer Herkunftsangabe (Quellenangabe).

Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Die Badische Zeitung behält sich vor, einzelne Online-Nutzerbeiträge (gegebenenfalls in gekürzter Form) in anderen Medien der Badischen Zeitung oder des Firmenverbundes Badisches Pressehaus GmbH & Co. KG zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.

5. Werbung und personenbezogene Daten:

Inhalte mit werblichem oder kommerziellem Charakter sind nicht erwünscht und werden gelöscht.

Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen, Links zu Nutzer-Profilen von z.B. Facebook) in Artikel-Kommentaren zu veröffentlichen.

6. Gesetze:

Selbstverständlich tolerieren wir keine Nutzerbeiträge, die gegen geltende Gesetze verstoßen.

Außerdem untersagen wir:

7. Wie können Sie uns unterstützen?

Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!

Wenn Sie das Moderations-Team auf einen Verstoß gegen die Netiquette hinweisen möchten, nutzen Sie bitte die Funktion "Kommentar melden".

Wenn Sie die Redaktion darauf hinweisen möchten, dass ein Beitrag einen Fehler enthalten könnte, verwenden Sie bitte die Funktion "Fehler melden" (rechte Artikelspalte).

Bei Fragen und technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an community@badische-zeitung.de

Das Moderations-Team arbeitet nicht rund um die Uhr, daher kann es außerhalb der Geschäftszeiten und am Wochenende zu Verzögerungen bei der Kommentar-Bearbeitung kommen.

Wir wünschen Ihnen anregende und unterhaltsame Diskussionen und Debatten.