Erfolg für "Kinder laufen für Kinder"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 19. Mai 2018

Sexau

Die Schule in Simbabwe entsteht / Weitere Spenden sind nötig.

SEXAU (BZ). Vor knapp einem Jahr starteten die Schülerinnen und Schüler den Spendenlauf "Kinder laufen für Kinder", der ihnen mit großzügigen Sponsoren über 6000 Euro einbrachte. Diesen Betrag nahm Rosemarie Giese, bis Sommer 2017 Lehrerin an der Schule, dankend für ihr Projekt "Child Development Center in Harare Simbabwe" entgegen. Nun brachte sie einen Vortrag mit Bildern, Videoclips und persönlichen Erzählungen über die Entstehung der Schule in Harare mit. Das geht aus einer Pressemitteilung der Sexauer Schule hervor.

Das Schulgebäude in Harare für zwei Vorschulklassen, zwei Grundschulklassen und ein Lehrerzimmer, ein großer Sandkasten, ein Spielhaus mit Rutsche (das bei einem Sturm durch einen großen Ast zerstört wurde) und ein Schulgarten entstanden in dieser kurzen Zeit. Seit Januar besuchen nun zirka 80 Kinder aus armen Verhältnissen diese Schule. Dort tragen sie - wie in Simbabwe- üblich - eigens angefertigte Schuluniformen und einen genähten Rucksack.

Als besonderes Dankgeschenk brachte Rosemarie Giese allen Sexauer Schulkindernvon Künstlern aus Harare gefertigte Schlüsselanhänger (afrikanische Tiere) mit. Darüber freuten sich die Kinder sehr. Ihrerseits sammelten die Klassen Stifte, Papier und Hefte, die sich dort in Harare nicht viele Eltern leisten können, und überreichten sie Rosemarie Giese.

Doch noch sind nicht alle Vorhaben und Visionen umgesetzt, zum Beispiel, in jedem neuen Jahr eine neue Klasse – sieben Grundschuljahre sind es dort – einzurichten. Es werden weitere Spenden benötigt. Die Stiftung "Brücke" Emmendingen (http://www.stiftung-bruecke.de nimmt diese unter dem Stichwort "Simbabwe" entgegen.