Ständig auf Achse

vfjq

Von vfjq

Di, 07. Februar 2017

Ski Alpin

Alpinfahrer Yannick Zeller setzt sich zweimal gut in Szene.

SKI ALPIN (vfjq). Keine Ruhepausen lässt derzeit der straff geplante alpine Rennkalender den jungen Schwarzwäldern bei den internationalen FIS- und National-Junior-Race-Wettbewerben. Zunächst waren die Kaderfahrer des Skiverbands Schwarzwald (SVS) bei Speedwettbewerben in Garmisch-Partenkirchen am Start: Yannik Zeller (SC Oberried) kam auf die Ränge sechs und zwölf im Super-G, Tim Siegmund (SZ Rheinfelden) wurde 24., Nils Haser (Skiteam Freiburg) 48. Für Siegmund ging es weiter nach Lenggries zum Slalomrennen, bei dem er unter schwierigen Bedingungen und hoher Ausfallquote auf Platz 16 kam. Zeller startete im österreichischen Böhmerwald bei einem FIS-Riesenslalom gegen hochkarätige Konkurrenz und belegte den guten 25. Platz im mehr als 100 Rennfahrer großen Feld.