Keßler verpasst DM-Finale knapp

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. August 2018

Schießen

Zeller Bogenschützinnen auf Rang vier der Teamwertung.

BOGENSCHIESSEN (BZ). Elisabeth Keßler von der SG Zell hat bei der deutschen Bogen-Meisterschaft den Einzug ins Einzelfinale knapp verpasst. Sie belegte mit dem Recurvebogen den 18. Rang (564 Ringe). In der Qualifikation lag Keßler (291) nach der ersten Runde auf einem der 16 Finalplätze, rutschte im zweiten Durchgang (273) jedoch ab.

Ute Rapp (534) wurde 27., Karin Schinken (534) landete auf Rang 31. Den DM-Titel sicherte sich Lisa Unruh (BSC BB-Berlin), olympische Silbermedaillengewinnerin in Sotschi 2016. In der Teamwertung belegte die SG Zell Rang vier unter fünf Teams und erreichte das gesetzte Ziel, nicht Letzte zu werden.