Verletzung

Saisonaus für Torhüterin Laura Benkarth

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 03. April 2018 um 15:48 Uhr

SC Freiburg

Hiobsbotschaft für den Sportclub Freiburg und Laura Benkarth. Im Auswärtsspiel bei Werder Bremen hat sich die Nationaltorhüterin das Innen- und Kreuzband gerissen.

Die Nationaltorhüterin hat sich beim 3:0-Auswärtssieg in Bremen das Innen- und Kreuzband im linken Knie gerissen. Ob auch der Außenmeniskus gerissen ist, kann erst bei der zeitnah anstehenden Operation festgestellt werden. Für die 25-jährige Benkarth ist die Saison aufgrund der Verletzung vorzeitig beendet.

"Die Nachricht von Lauras schwerer Verletzung ist für uns alle ein großer Schock. Wir hatten gehofft, dass sich die schlimmsten Befürchtungen nicht bestätigen und müssen die Diagnose nun leider so akzeptieren", sagt SC-Managerin Birgit Bauer. "Es ist unfassbar traurig, dass Lauras lange und erfolgreiche Zeit beim Sport-Club sportlich so endet. Wir wünschen ihr, dass sie sich von dieser Hiobsbotschaft nicht unterkriegen lässt und wieder vollständig gesund wird. Hierfür bekommt sie von uns alle Unterstützung. Auch wenn sie uns im Sommer verlässt, wünsche ich ihr, das sie stärker als vorher zurückkommt."

Benkarth wechselt im Sommer vom Sportclub gemeinsam mit der 23-jährigen Mittelfeldspielerin Lina Magull zum FC Bayern München. Mit dieser Verletzung dürfte sie dann erstmal auch nicht ihrem neuen Verein in der kommenden Saison zur Verfügung stehen.