Auf der Suche nach neuen Stimmen

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Mi, 15. Februar 2017

St. Märgen

Männergesangverein St. Märgen will zusammen mit Breitnau Schnupperabende organisieren.

ST. MÄRGEN. "Gruß Dir St. Märgen" – dieses Lied wurde der Heimatgemeinde des Männergesangvereins zu Beginn der Hauptversammlung aus kräftigen Männerkehlen geboten. Seit 1953 hat sich der Gesangverein erfolgreich gehalten, jetzt aber, bei derzeit 25 Aktiven, drängt das Nachwuchsproblem. Schon in seiner Begrüßung wies Vorsitzender Bernhard Kirner darauf hin und stellte in Aussicht, sich in dieser Frage mit den Kollegen in Breitnau zusammenzutun und gemeinsame Schnupperabende zu organisieren.

Den ersten Bericht gab Dirigent Christian Nagel. Er sah die Vereinsentwicklung äußerst positiv und lobte vor allem das gute Vereinsklima, in dem die Proben richtig Spaß machten und Entscheidungen gemeinsam fielen. Er erinnerte an das "kriminelle" Jahreskonzert mit dem Titel "Tatort Schwarzwald", bei welchem Lieder wie "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett", "Kriminaltango" oder Reinhard Meys "Der Mörder ist immer der Gärtner" das Publikum erfreuten. Ebenso würdigte er das Dorfweihnachtskonzert zusammen mit dem Landfrauenchor. Der Höhepunkt für ihn sei jedoch der Kameradschaftsabend gewesen, an dem der Chor 20 Titel auswendig singen konnte.

Für 2017 kündigte er als Thema "Stadt, Land, Fluss" für das Jahreskonzert an Pfingsten an und stellte musikalische Reisen nach New York, Russland und an den Bodensee in Aussicht. Gastchor ist der gemischte Gesangverein aus Bahlingen.

Bei der 900-Jahr-Feier ist der Chor fest eingeplant

Neben den drei Kurkonzerten und der Dorfweihnacht werde man sich auch auf die 2018 anstehende 900-Jahr-Feier von St. Märgen vorbereiten, denn die Sänger des MGV seien als Mitwirkende beim Jubiläumstheaterspiel fest eingeplant.

Laut Schriftführer Konrad Fehrenbach zählt der Verein neben den aktiven Sängern 121 passive Mitglieder. Insgesamt 15 Auftritte und 46 Proben haben 2017 stattgefunden. Besonderer Dank gebühre dem engagierten Dirigenten Christian Nagel, der den Chor mit viel Geschick und Können auch auf musikalisches Neuland zu führen vermöge.

Bürgermeister Manfred Kreutz hob nun seinerseits das "sichtbar funktionierende soziale Miteinander dieser tollen Truppe" hervor und bedankte sich insbesondere für den großen Einsatz der Mitglieder beim vergangenen Rossfest. Er hoffe und rechne damit auch im Jahr der 900-Jahr-Feier der Gemeinde. Bernhard Kirner zeichnete elf Sänger für eifrigen Probenbesuch aus, wobei Konrad Fehrenbach mit null Probenversäumnissen glänzte. Mit dem Lied "Steig zur Reise mit ein" warfen die Sänger bereits einen Ausblick auf das Jahreskonzert und beendeten den offiziellen Teil.
Wahlen: Einstimmig gewählt wurden Bernhard Kirner (Vorsitzender), Paul Kleiser (stellvertretender Vorsitzender), Konrad Fehrenbach (Schriftführer), Peter Heilbock (Rechner), Elmar Schuler, Hubert Wehrle, Manfred Kleiser und als neues Mitglied Thilo Probst, der für den ausscheidenden Fridolin Fehrenbach nachrückte. Zu den Kassenprüfern wurden Bernhard Schuler und Manfred Wehrle bestimmt.