Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Februar 2016

Baugerüste vom Winde verweht

Stürmische Susanna verzögert Hallenaufstellung in Hägelberg / Lastwagen mit Material muss wieder umdrehen.

  1. Trotz Sturms geht es voran beim Hägelberger Dorfgemeinschaftshaus. Unser Bild zeigt Horst und Lucas Frommherz, zwei Mitarbeiter der Firma Holzbau Ammann, bei der Arbeit. Foto: Robert Bergmann

STEINEN-HÄGELBERG. Unverrichteter Dinge musste der Liefer-Lastwagen mit der neuen Halle für das Dorfgemeinschaftshaus am Mittwoch in Hägelberg wieder umkehren. Sturmtief Susanna hatte die Gerüste für die Aufstellung der Halle kreuz und quer auf der Baustelle verteilt.

Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler berichtete in der jüngsten Sitzung des Ortschaftsrates, zu der diesmal nur drei Zuhörer ins Rathaus gekommen waren, dass der Lastwagen am Mittwochmorgen mit den Hallenbauteilen erst eine unfreiwillige "Ehrenrunde" durchs Dorf gedreht hatte und die ersehnte Fracht dann wieder mitnehmen musste. Am Montag nach den Fastnachtsferien werde ein neuer Anlauf für die Aufstellung der Halle unternommen, so Gabriele Kaiser-Bühler.

Einige Zeit nahmen sich die Ortschaftsräte bei der Beratung eines Bauantrags zum Umbau eines bestehenden Wohnhauses "In den Bergen". Wie jedes Jahr, bauen unter der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr die Hägelberger Vereine und Bürger das Fastnachtsfeuer auf und räumen am Montag die Überbleibsel wieder weg", startete Gabriele Kaiser-Bühler einen Aufruf an die Hägelberger, beim kommenden Fastnachtsfeuer mit anzupacken. Helfer seien immer willkommen, sei es zum Aufbau ab Samstag um 9 Uhr, zur Bewirtung oder zum Abbau am Sonntagabend nach dem Feuer und am Montagnachmittag ab 16.30 Uhr.

Werbung


Unter "Verschiedenes" wies Ortschaftsrat Marcel Grüterich darauf hin, dass das Parkverbot in der Kappelgasse oft nicht eingehalten werde, was insbesondere die Durchfahrt der großen Holztransporter und des Schneepfluges erschwere.

Ebenfalls um Fragen des Parkens ging es einer Zuhörerin, die für den Park-and-Ride Parkplatz am Bahnhof in Steinen den Vorschlag machte, die Trennlinien zwischen den einzelnen Plätzen wesentlich deutlicher hervorzuheben, zur besseren Einhaltung und Ausnutzung der Parkflächen. Die Ortsvorsteherin sagte zu, beide Anliegen an die Gemeinde weiterzugeben.

Termine: Am kommenden Sonntag, den 14. Februar: Fastnachtsfeuer am Lettenbückli; am Samstag, den 27. Februar findet am Vormittag ausgehend von der Saatschulhütte wieder die Holzversteigerung statt, die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Autor: Gabriele Poppen