Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. März 2016

"Stolz auf die edle Handwerkskunst"

Richtfest beim Hägelberger Dorfgemeinschaftshaus / Erste Eigenleistungen schon erbracht.

STEINEN-HÄGELBERG (gpn). Beim Richtfest für das Dorfgemeinschaftshaus Hägelberg am Freitagabend standen die beteiligten Handwerker und Planer im Mittelpunkt.

Der Rohbau steht, der Dachstuhl ist fertig, die bunten Bänder an der Richtfest-Fichte wehen im kalten Märzwind hoch über den Köpfen der Gäste aus den Reihen des Gemeinderates, des Ortschaftsrates, der Vorsitzenden der Hägelberger Vereine und der Energie aus Bürgerhand Hägelberg (EABH). Die Stimmung ist trotz der recht frischen Temperaturen gelöst, denn schließlich gibt es einen guten Grund zum Feiern: Unfallfrei und wieder ganz im Zeitplan konnte der Rohbau nun fertiggestellt werden.

"Man sieht, es wird gut", würdigte Bürgermeister Rainer König die Baufortschritte. "Der Raum gibt mit seinen Möglichkeiten einiges her". Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler betonte, wie zukunftsweisend das Projekt für das Dorf sei. Sie dankte Bürgermeister König, dem Gemeinderat, den Handwerkern und Planern, dem Architekturbüro Ingo Herzog aus Lörrach mit Architektin Sabine Braun und nicht zuletzt dem Hallenbauförderverein und der EABH, die bereits einige Eigenleistungen in Form von Erdarbeiten erbracht hat.

Werbung


Anschließend ging es vor die "Tür" des neuen Dorfgemeinschaftshauses, auf dessen Dach sich ganz oben neben dem Richtbaum zwei Mitarbeiter der Firma Amann Holzbau aus Weilheim positioniert hatten. Wilfried Gampp, Bauleiter vor Ort, gab dem stolzen Bauwerk mit dem Zimmermannspruch Glück und Segen mit auf den Weg. Das zum Schluss mit Schmackes vom Dach geworfene Schnapsglas klirrte und zerbrach wie erhofft.

Als Dankeschön an die Handwerker gab es zum Abschluss den von der Gemeinde Steinen als Bauherrn und dem Ortschaftsrat ausgerichteten Richtschmaus. Die Gäste nutzen die Gelegenheit zum Rundgang durchs Gebäude, für einen genauen Blick auf die Baupläne und bei den Vertretern aus Hägelberg sprudelten schon vielen Ideen zur vielfältigen Nutzung der neuen Räumlichkeiten.

Autor: gpn