Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Februar 2016

Sturmschäden an der Halle besichtigt

WAHL II: Gunther Braun in Hägelberg.

  1. Sturmschäden: Bürgermeisterkandidat Gunther Braun und Ortsvorsteherin Kaiser-Bühler. Foto: ZVG

STEINEN (BZ). Als Fachmann für Baufragen liegt Bürgermeisterkandidat Gunther Braun, "auch das Gedeihen des neuen Dorfgemeinschaftshauses am Herzen", wie er in einer Pressemitteilung schreibt. Viele Hägelberger Bürger konnten dafür gewonnen werden, bei der Verwirklichung dieses lang gehegten Traumes tatkräftig mitanzupacken. Ab April kann mit den Eigenleistungen begonnen werden. Gerne hat sich Gunther Braun, der auch stellvertretender Ortsvorsteher in Hägelberg ist, dazu bereiterklärt, das Engagement der ehrenamtlichen Helfer mitzukoordinieren und zu unterstützen, als Ansprechpartner und Vermittler zwischen dem Planer und den Freiwilligen auf der Baustelle. Durch Sturm "Susanna" in der Fastnachtswoche gab es einige Schäden an den Baugerüsten des Dorfgemeinschaftshauses, die Gunther Braun gemeinsam mit Hägelbergs Ortsvorsteherin Gabriele Kaiser-Bühler in Augenschein genommen hat.

Trotz der Bauverzögerung von einigen Tagen kommt das Projekt gut voran und Gunther Braun zeigte sich überzeugt, "dass das Gemeinschaftshaus mit seinen vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt im Dorf leisten wird".

Werbung

Termine: Nächste Gelegenheiten, Gunther Braun kennenzulernen: Dienstag, 16. Februar, 20 Uhr: Schlächtenhaus im Schützenhaus; Donnerstag, 18. Februar, 20 Uhr: Weitenau im Vereinsheim.

Weitere Informationen http://www.gunther-braun.de

Autor: bz