Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

04. Juli 2015

Sulzburg wartet auf Müllheim

Windkraftplanung stockt.

SULZBURG (ig). Vertagt wurde die Entscheidung über die Teilfortschreibung des Flächennutzungsplanes des Gemeindeverwaltungsverbandes Müllheim-Badenweiler zur Ausweisung von Konzentrationszonen für Windkraftanlagen. Grund ist, dass auch der Gemeinderat Müllheim diesen Punkt von der Tagesordnung abgesetzt hat.

Bereits im Januar hatte sich der Gemeinderat dem Ergebnis der Abwägung bezüglich der Flächennutzungsplan-Teilfortschreibung "Windkraft" in den betroffenen Gemarkungsbereichen angeschlossen und diesen zugestimmt. Danach habe das Büro Faktorgrün mitgeteilt, dass die vermittelte Entscheidungsgrundlage für diesen Flächennutzungsplan im Gebiet Blauen teilweise falsch war, so Bürgermeister Dirk Blens. Dem Gemeinderat sei gesagt worden, dass im Bereich Blauen Wanderfalken vorkämen. Das stimme jedoch nicht. Im Gebiet des Blauen seien seit mindestens fünf Jahren keine Wanderfalken mehr gesichtet worden.

Deshalb sollte laut Tagesordnung erneut über das Ergebnis der frühzeitigen Beteiligung beraten und entschieden werden. "Wir sind dabei davon ausgegangen, dass die Entscheidung des Müllheimer Gemeinderats darüber bereits vorliegt", sagte Bürgermeister Blens, das sei aber nicht der Fall. Deshalb unterstütze er den Antrag von Hanni Sum (Grüne Liste), die Beratung zu vertagen und die Müllheimer Entscheidung abzuwarten. Zuvor hatten die Planer Susanne Miethaner und Ingo Jehle in der Sitzung dargelegt, dass weitere signifikante Kriterien wie Wasser- und Landschaftsschutz im Gebiet des Blauen gegen eine Aufnahme in die FNP-Konzentrationszone Wind sprechen.

Werbung

Autor: ig