Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

21. Oktober 2016

"Faszination Spitzensport" erlebt

Stiftungsräte der Sportstiftung Südbaden besuchten die Biathlonanlage des Nordic-Centers Notschrei .

  1. Die Sportstiftung Südbaden dankte den Stiftern auf der Biathlonanlage Notschrei. Foto: Sportstiftung Südbaden

  2. Hans-Ulrich Wiedmann, Leiter des Olympiastützpunktes Freiburg-Schwarzwald, im Gespräch mit dem Sportstiftungsstipendiaten und Biathlon-Kaderathleten Kevin Wunderle (rechts) vom SV Todtnau Foto: zvg

TODTNAU (BZ). Als rundum gelungen bezeichnet die Sportstiftung Südbaden das Event "Faszination Spitzensport" am vergangenen Samstag auf der Biathlon-Anlage des Schwarzwald Nordic Centers am Notschrei. Die Veranstaltung war ein Dankeschön für die zahlreichen Stifter der Sportstiftung Südbaden, schreiben die Organisatoren.

Bestens organisiert wurde das gesellige und informative Miteinander von Hans-Ulrich Wiedmann, Leiter des Olympiastützpunktes Freiburg-Schwarzwald, gemeinsam mit Andreas Walter, Präsident der Sportstiftung Südbaden, dem Stiftungsratsvorsitzenden Armin Schuster und Schatzmeister Peter Vogl.

Mit von der Partie war auf dem Notschrei auch Gundolf Fleischer, Präsident des Badischen Sportbundes: "Die Sportstiftung Südbaden leistet aktuell mit der Förderung unserer Sporttalente in Südbaden einen enorm wichtigen Beitrag. Damit können wir vom Badischen Sportbund auch auf nationaler Ebene punkten. Dieses private Engagement zum Wohle unserer Spitzensport-Talente hat nicht nur in Baden-Württemberg, sondern auf nationaler Ebene Leuchtturm-Charakter", lobte Fleischer das Engagement der Sportstiftung Südbaden.

Werbung


Präsident Andreas Walter sagte: "Dank Ihrer Unterstützung kann die Sportstiftung Südbaden jedes Jahr junge Sportlerinnen und Sportler aus unserer Region auf ihrem Weg an die nationale und internationale Spitze fördern. " Er dankte den Stiftern für ihre Unterstützung.

Im Rahmen der geselligen und kurzweiligen Veranstaltung erläuterte Hans-Ulrich Wiedmann die Spitzensportförderung beim Olympia-Stützpunkt Freiburg-Schwarzwald und was die Sportstiftung Südbaden dazu beitragen kann. Da durften natürlich von der Sportstiftung Südbaden geförderte Sportler nicht fehlen. Wiedmann begrüßte im Kreis der Gäste die international erfolgreiche Junioren-Ringerin Elena Brugger (TuS Adelhausen) und den national erfolgreichen Nachwuchs-Biathleten Kevin Wunderle (SV Todtnau).

Auf der Biathlon-Anlage schlüpften die Gäste begeistert in die Rolle eines Biathleten. Bei freundlichem Herbstwetter testeten sie ihre Zielsicherheit auf der Schießanlage und bei einer Runde auf dem Trainings-Parcours ihre Kondition. Mit Rat und Tat zur Seite standen dabei Walter Rombach, Betriebsleiter der Biathlonanlage, und Rainer Kiefer, Leiter der Nordic-Schule Notschrei. Den Neu-Biathletinnen und Biathleten bereitete der sportliche Wettstreit Freude. "Die gesamte Veranstaltung war richtig klasse", sagte die mehrfache Olympia-Teilnehmerin Nicole Grether, die auf dem Notschrei ebenfalls Gefallen am Stiftungs-Ereignis fand.

Autor: bz