Statt Vatertag: Dorfhock in Brandenberg im Juli

zubi,bz

Von zubi & BZ-Redaktion

Do, 01. Juni 2017

Todtnau

Zinken Brandenberg schaut bei Generalversammlung zufrieden zurück und plant neue Aktionen / Stephan Knotz seit 35 Jahren dabei.

BRANDENBERG (zubi). Der Zinken Brandenberg hat dieses Jahr nicht nur den ersten Platz bei der Wagenwertung am Rosenmontagsumzug gemacht, auch einen Vereinsausflug hat es im vorigen Vereinsjahr gegeben. Es ging in den Harz in eine "Westernstadt". Zeremonienmeisterin Maria Brender vom Zunftrat der Todtnauer Narrenzunft erwähnte bei der Generalversammlung des Zinkens die vielen positiven Stimmen, die es zum Umzugswagen gegeben habe. Sie lobte insbesondere die Dorffasnacht und die bunte Mischung von Jung und Alt im Verein. Beim dreitägigen Jubiläumsfest der Trachtenkapelle Brandenberg in Fahl habe der Zinken Brandenberg die Bewirtung übernommen, berichtete der Vorsitzende Johannes Binder unter anderem. Auswärts waren die Dilldappen Brandenberg bei den Umzügen in Zell und Hausen vertreten. Kassierer Harald Steck berichtete von einem soliden Kassenbestand.

Ehrungen: 35 Jahre Mitglied ist Stephan Knotz. 10 Jahre: Peter Augenblick, Sarah Binder, Claudia Eckert, Kay Jungel, Isabell Thoma und Timo Walleser

Wahlen: Vorsitzender: Johannes Binder, Schriftführerin: Isabell Thoma (bisher: Marina Binder, acht Jahre lang), Beisitzer: Florian Maier, Beitragseinzieher: Peter Augenblick (Kay Jungel bleibt ein weiteres Jahr), Kassenprüfer: Christoph Strohmeier, Stephan Knotz

Ausblick: Dorfhock am 17. Juli als Ersatz für die bisherige Vatertagsveranstaltung. Tagesausflug 2. September.