Turnriege des MHTG verliert Kellerduell

jd

Von jd

Mo, 21. November 2011

Turnen

GERÄTTURNEN (jd). Die Riege des Markgräfler Hochrhein Turngaues (MHTG) muss bis zum letzten Kampftag um den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga Süd zittern. Im Kellerduell beim SSV Ulm unterlagen die Gäste hauchdünn mit 40:41 Scorerpunkten (6:6 Gerätepunkte), rutschten in der Tabelle hinter Ulm und müssen hoffen, dass Schlusslicht Allgäu sein finales Duell in Ries verliert. Zwei Dinge waren entscheidend: Zum einen völlig verkorkste Seitpferdübungen, die den Gästen nach zwei Geräten (Boden 3:8) einen 3:24-Rückstand bescherte. Zwar witterte die MHTG Morgenluft, als ein Ulmer am Sprungtisch vorbeilief und 0:10 Zähler kassierte. Doch für seine letzte Reckübung am Reck erhielt Christian Auer trotz hohen Schwierigkeitsgrads nur vier statt der verdienten fünf Scorerpunkte, womit es ein 41:41-Remis gegeben hätte. Nur ein Zehntelpunkt fehlte. "Das war total ungerecht von den Kampfrichtern", schimpfte Trainer Denis Bär.