Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

20. Januar 2011

Publikum fühlt sich bestens unterhalten

"Lang und Breit" in Riedern.

  1. „Lang“ (Andreas Schaps am Banjo) und „Breit“ (Mike Krüll am Badewannen-Kontrabass) unterhielten bestens bei Kultur im Treppenwinkel in Riedern am Wald. Foto: Rüde

ÜHLINGEN-RIEDERN (bbr). Andreas Schaps mit seinem Banjo ist kein unbeschriebenes Blatt bei Kultur im Treppenwinkel. Am Sonntag war er erneut zu Gast im Kloster in Riedern am Wald, diesmal mit Mike Krüll als Formation "Lang und Breit". Schon seit 20 Jahren machen die beiden zusammen Straßenmusik und treten bei Familienfeiern auf. An Zubehör braucht es nicht viel – Banjo, Kontrabass-Badewanne und allenfalls noch ein Besenstiel – dann ist die Formation schon perfekt. Dass die beiden "alte Hasen" sind, die sich mehr oder weniger zufällig zusammengefunden haben, zeigt sich bei den spontanen "Einfällen". Sie imitieren Prominente und liefern jede Menge Wortspielereien, unterbrochen von Country-Einlagen. Dass das Publikum bei der ausführlichen Erklärung des "Toilettensyndroms" sich vor Lachen kaum noch halten konnte, war zu erwarten. "Lang und Breit" jedenfalls konnte den Besuchern eine frisch-fröhliche Unterhaltung bieten.

Werbung

Autor: bbr