Verein unterhält zahlreiche Kontakte nach Italien

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 15. März 2018

Bad Säckingen

Der Freundeskreis Santeramo hat vom neuen Bürgermeister der Bad Säckinger Partnerstadt eine Einladung erhalten.

BAD SÄCKINGEN (BZ). Die Hauptversammlung des Freundeskreises Santeramo/Bad Säckingen war geprägt von der Entlastung und den Neuwahlen aller Vorstandsmitglieder. Die 46 anwesenden Mitglieder bestätigten alle Vorstände im Amt einstimmig, Vorsitzender Bernhard Griesser, seine Stellvertreterin Kerstin Lücker, Kassiererin Theodora Chilf, Schriftführerin Uschi Ofteringer sowie die Beisitzer Lore Spitznagel, Wolfgang Stangenberg, Walter Wolf und Michae Schöke bleiben im Amt.

Der Vorsitzende Bernhard Griesser gab einen ausführlichen und unterhaltsamen Tätigkeitsbericht über das vergangene Jahr, wobei der Schüleraustausch Santeramos mit der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule, die Teilnahme am Brückenfest und die Herbstfahrt an den Lago di Orta besonders hervorgehoben wurden. Für das Jahr 2018 kündigte der Vorstand den Mitgliedern ein sehr reichhaltiges und abwechslungreiches Programm an. Man wird die Etruskerausstellung in Karlsruhe besuchen, eine viertägige Italienreise in die Cinque Terre organisieren, gemeinsame Konzerte, Dichterlesungen und den Weihnachtsmarkt in Colmar erleben. Die Venezianische Messe in Ludwigsburg zusammen mit dem Holderstraßenfest in Marbach/Neckar sind auch im Angebot.

Auch der Schüleraustausch wird vom Freundeskreis in diesem Jahr sogar mit einem noch höheren Betrag bezuschusst. Auf Einladung des neuen Bürgermeisters Baltasarre wird auch eine Delegation des Freundeskreises das Erasmofest in Santeramo besuchen.. Am Stammtisch jeden zweiten Donnertag im Monat im Margarethenschlössle wird man festhalten. Die konstante Mitgliederzahl von 146 zeigte dem Vorstand, dass man mit den Aktivitäten auf dem richtigen Weg ist.