Schelinger Winzerfest im neuen Ambiente

isü

Von isü

Mo, 14. Juli 2008

Vogtsburg

Gäste genießen lauschige Atmosphäre / Heute: Afterworkparty.

VOGTSBURG-SCHELINGEN (isü). "An neuer Stelle und in neuem Gewand präsentiert sich das Winzerfest in Schelingen in diesem Jahr", sagte die stellvertretende Ortsvorsteherin Rita Köster. Gemeinsam mit Vogtsburgs Bürgermeister Gabriel Schweizer und der neu gewählten Badischen Weinprinzessin Eva Müller eröffnete sie am Freitagabend das Fest, das erstmals auf dem Kirchplatz und in der Heinrich-Kling-Straße veranstaltet wurde.

Trotz des eher durchwachsenen Wetters hatten sich schon einige Gäste zur Eröffnung eingefunden. Musikalisch umrahmt wurde der Festauftakt von der Winzerkapelle Bischoffingen.

Sie freue sich, so Köster, dass das Fest nach fast einjähriger Vorbereitungszeit an einem neuen Standort eröffnet werden könne. Dies sei vor allem der spontanen Zusage der Anwohner sowie der guten Zusammenarbeit aller Helfer der Festgemeinschaft zu verdanken. Schweizer wertete es als "außergewöhnlich", dass ein Dorf mit etwa 350 Einwohnern ein Straßenfest veranstalte.

Die Suche nach einem neuen Standort zeige dabei zum einen die Festfreude der Schelinger, zum anderen aber auch ihr Engagement. Das Winzerfest in Schelingen sei zwar das kleinste Weinfest am Kaiserstuhl, es läge aber, so Schweizer, am nächsten zur Natur, was eine besondere Atmosphäre schaffe.

Festgemeinschaft hat gut zusammengearbeitet

Daher wünschte er den Besuchern nicht nur gute Begegnungen mit dem Wein und den Menschen in Schelingen, sondern auch mit der Landschaft. Schweizer gratulierte Eva Müller zu ihrer Wahl zur Badischen Weinprinzessin.

Diese eröffnete dann das Fest mit einem Trinkspruch von Johann Wolfgang von Goethe, der darin die Reben als Sorgenbrecher preist. Für sie sei es eine besondere Freude, die Besucher im kleinen Winzerdorf am Fuße des Badbergs willkommen zu heißen, sagte die Weinhoheit.

Die Vereine kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste und im Gourmetbereich bewirteten das Weingut Schätzle, der Winzerhof Leber und das Gasthaus Sonne. Für musikalische Unterhaltung sorgte am Sonntagmorgen die Winzerkapelle Obergen, an den Abenden spielten "Eddy und Dietmar".

Heute, Montag, öffnen die Stände des Schelinger Winzerfests um 18 Uhr. Von 20 Uhr an unterhält dann Steven Bailey mit seiner Band bei der Afterworkparty.