Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

30. April 2015

Vom Stühlinger nach Ankara

Mütterzentren-Treffen.

FREIBURG/ANKARA (BZ). Während einer dreitägigen Konferenz zum Thema "Offener Treff" (auf Englisch: "public livingroom" = öffentliches Wohnzimmer) tauschten sich elf Vertreterinnen des Mütterforums Baden-Württemberg, dem Landesverband der unabhängigen Mütter- und Familienzentren und Mehrgenerationenhäuser, in Ankara mit Kolleginnen aus der Türkei, der Slowakei, Polen, Österreich und Bayern aus. Mit dabei waren auch Luminita Trasca und Uta Linß vom Mütter- und Familienzentrum "Klara" im Freiburger Stadtteil Stühlinger. Im Januar war das Mütter- und Familienzentrum selbst Gastgeber für 17 internationale Gäste zum Thema "Inklusion". Gefördert wird dieser Austausch über das EU-Programm "Grundtvig" für lebenslanges Lernen. Besonders gefreut haben sich die Teilnehmerinnen des Ankara-Treffs laut Uta Linß über das Interesse türkischer Kommunalpolitikerinnen und -politiker sowie von Kommunalverwaltungen am Konzept des "Offenen Treffs", mit dem die Mütterzentrumsbewegung Beteiligung und Demokratie fördern will.

Werbung

Autor: bz