Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Oktober 2017

Die Christliche Schule wächst

Klassenzimmer im Holzbau.

WALDSHUT-TIENGEN. Was tun, wenn ein Klassenzimmer fehlt? Wohin mit einer Klasse, für die in den bestehenden Räumen kein Platz mehr ist? Mit diesem Problem beschäftigen sich die Leitung der Christlichen Schule Hochrhein (CSH) in Waldshut und der Schulträger in Lörrach seit mehr als einem Jahr. Der Erweiterungsbau, der im November 2011 eingeweiht wurde, war laut Mitteilung der Schule bereits vor zwei Jahren voll ausgelastet. Zum Schuljahresbeginn im September kam eine weitere Klasse hinzu. Aktuell werden an der CSH in Grund- und Realschule rund 430 Schüler in 20 Klassen unterrichtet.

Die Schüler der R7a arbeiten übergangsweise in einem provisorischen Klassenzimmer. Bis nach den Herbstferien soll die Realschulklasse ein neues Zuhause bekommen: Ein eigens für sie gebautes Klassenzimmer im Schulhof. Zwischen Kletterturm und Außensportplatz wird ein Klassenzimmer in Holzbauweise errichtet. Mittelfristig wird sich das Gesicht der CSH weiter verändern. Die Übergangslösung mit dem Klassenraum im Pausenbereich soll durch eine erneute Erweiterung der CSH abgelöst werden.

Werbung

Autor: skk