Zeugenaufruf

Nach Angriff auf Jogger in Waldshut: Polizei bittet um Hilfe

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 10. Januar 2019 um 13:44 Uhr

Waldshut-Tiengen

Ein 20-jähriger Jogger wurde am Dienstagabend von zwei Unbekannten am Wutachdamm in Waldshut-Tiengen angegriffen. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen – unter anderem zwei Radfahrern.

Am Wutachdamm in Waldshut-Tiengen haben laut Polizei zwei Männern am Dienstagabend einen Jogger angegriffen und verletzt. Ein 20-Jähriger war gegen 21.30 Uhr joggen. Er lief in Richtung Kaitle, als er unter der Brücke zur A 98 auf zwei Männer traf, die dort einen Joint rauchten. Als er die beiden passierte, wurde er plötzlich festgehalten und zur Herausgabe seiner Wertsachen aufgefordert. Der Jogger konnte sich befreien und rannte weiter. Die Männer verfolgten und ergriffen ihn und schlugen auf den Jogger ein.

Stichwunde musste versorgt werden

Gleichzeitig spürte er einen Stich in seiner linke Schulter. Der 20-Jährige wehrte sich, worauf die beiden Angreifer von ihm abließen und in Richtung Kaitle flüchteten. Der Geschädigte begab sich nach dem Vorfall ins Krankenhaus, wo eine Schnittverletzung an seiner linken Schulter versorgt werden musste.

Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach den Tätern. Sie bittet unter der Tel. 07741/ 83160 um sachdienliche Hinweise. Dem Jogger waren vor dem Überfall auf dem Damm zwei Radfahrer entgegen gekommen. Möglicherweise haben diese auch die beiden Männer gesehen.

Beide Täter waren in schwarz gekleidet

Die Täter werden wie folgt beschrieben: Einer der beiden Täter war ca. 170 cm groß und von dunklem Teint und hatte einen Schnurr- und Kinnbart. Der zweite Täter hatte ebenfalls einen dunklen Teint, war aber deutlich größer (ca. 190 cm) und von kräftiger, korpulenter Gestalt. Dieser hatte einen Vollbart und eine Brille. Beide waren komplett schwarz gekleidet und trugen Wintermütze. Die Forderung nach den Wertsachen wurde in gebrochenem Deutsch gesprochen.