Wechsel an Spitze des SVJ-Fördervereins

Jürgen Schweizer

Von Jürgen Schweizer

Do, 11. Januar 2018

Sasbach

Andreas Gerhart übernimmt Amt von Lothar Dannecker / Nicht nur finanzielle Unterstützung.

SASBACH-JECHTINGEN. Einen Führungswechsel gab es beim Förderverein des Sportvereins Jechtingen. Der bisherige Vorsitzende Lothar Dannecker stellte sich bei der Hauptversammlung am Samstag im Vereinsheim des SV Jechtingen nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger ist Andreas Gerhart. Rechner Christian Mehlhorn informierte über die Finanzen. Der aktuelle Kassenstand sei zufriedenstellend.

Schriftführer Werner Schüber gab einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. Das traditionelle 5-nuff-5na-Turnier habe von seiner Attraktivität verloren und die von Erwin Weisenhorn vorgenommene Versteigerung sei ein voller Erfolg gewesen. Für das kommende Jahr hat der Verein sich vorgenommen, die Mitgliederzahl auf mehr als 80 zu steigern. Aktuell hat der Förderverein 74 Mitglieder. Als zusätzlichen Anreiz gibt es für jeden, der ein neues Vereinsmitglied wirbt, einen Gutschein für einen Jechtinger Gastronomiebetrieb.

Man habe den Sportverein wieder in angemessenem Umfang unterstützen können, resümierten die Verantwortlichen. Die Unterstützung erfolgte nicht nur rein monetär, betonte Schüber und nannte einige Projekte wie die Renovierung der Heizungsanlage und die Beteiligung an der Anschaffung eines neuen Streugerätes, das nicht mehr mit Kalk, sondern mit Farbe arbeitet. Auch 2018 werde man den Sportverein in enger Abstimmung mit dessen Führungsteam bei weiteren Projekten zu unterstützen. Geplant ist unter anderem die Anschaffung eines neuen Rasenmähers. Neben den Mitgliedsbeiträgen sei die Schrottsammlung bei der WG eine wichtige Einnahmequelle für den Verein. Für die erste Mannschaft wünsche man sich einen oberen Tabellenplatz, vielleicht sei auch mehr drin. Man sei bereit, dieses Vorhaben entsprechend zu unterstützen. Viel Erfolg wünsche man auch den anderen Mannschaften von der Jugend bis zu den Alten Herren. In der Vorrunde sei spürbar geworden, dass der Jechtinger Fußball an Attraktivität gewonnen habe. Dies zeige sich auch an der Steigerung der Zuschauerzahlen – daheim wie auswärts.

Vorsitzender Lothar Dannecker überreichte dem Damenteam und den Jugendmannschaften zwei Schecks über jeweils 500 Euro. Die Basis für die Zukunft eines jeden Vereins bilde nach wie vor eine qualitativ gute Jugendarbeit. Sie sei das Fundament für den Fortbestand und auch die Attraktivität des Vereines. Hier leiste der Sportverein mit den Trainern und Betreuern hervorragende Arbeit. Dies gelte es seitens des Fördervereins weiterhin angemessen zu unterstützen. Dannecker dankte allen Spendern, Sponsoren, Mitgliedern und dem Vorstand. Ein besonderer Dank galt auch Platzwart Ralf Ehrlacher. Dannecker gab den Vorsitz ab, da er inzwischen Vorsitzender des SV Jechtingen ist. Er dankte für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen sechs Jahren.

Kassenprüferin Tanja Gerhart lobte die Kassenführung und nahm die Entlastung vor. Die Neuwahlen leitete Ortsvorsteher Reinhart Morgenstern, der den Verantwortlichen des Fördervereins für die geleistete Arbeit zum Wohle des Sportvereins dankte. Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender ist Andreas Gerhart, Stellvertreter Gerold Ritter, Rechner Christian Mehlhorn, Schriftführer Werner Schüber, Beisitzer Alex Bohn, Jochen Kiesewetter und Wolfgang Gerhart. Die Kasse prüfen Werner Häfele und Torsten Schultes.

Dank gab es auch vom Sportverein, von der Jugend, von den Aktiven und von der Damenmannschaft für die nachhaltige Unterstützung und das gute Miteinander.

Jochen Kiesewetter würdigte in einer Laudatio die zahlreichen Aktivitäten und Unternehmungen von Lothar Dannecker in den vergangenen sechs Jahren. Dannecker sei ein stets kompetenter Gesprächspartner, der eine klare Linie habe und zu seinem Wort stehe. Dank galt auch seiner Frau Renate. Anschließend fand das beliebte 5-nuff-5na-Turnier statt.