Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

12. Juli 2009 13:35 Uhr

72-jährige Autofahrerin sieht Rot

Radler überrollt und liegen gelassen

Schwer verletzt zurück gelassen hat eine Autofahrerin nach einem eigentlich zunächst harmlosen Unfall einen Fahrradfahrer. Offenbar weil man sich nicht über die Regelung des Schadens am Velo des Mannes einigen konnte, überfuhr die Seniorin den Radler.

  1. Ein Rettungshubschrauber musste den Verletzten ins Krankenhaus bringen. Foto: Hannes Lauber

Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben am Samstagnachmittag in der Weiler Innenstadt. Da die 72-jährige Autofahrerin an einer polizeilichen Unfallaufnahme nicht interessiert war, fuhr sie den Radfahrer zunächst zu dessen Wohnung, um sich mit ihm zu einigen.

Offenbar handelte es sich um ein hochwertiges Fahrrad, die Autofahrerin war jedenfalls mit den Forderungen des geschädigten Radfahrers nicht einverstanden und wollte mit ihrem Auto davonfahren. Dies verhinderte der Geschädigte, indem er sich vor den Wagen stellte.

Nach den Ermittlungen der Polizei fuhr die Frau dem Geschädigten anschließend mehrfach gegen die Beine, so dass dieser auf die Motorhaube und schließlich vor ihrem Wagen zu Boden fiel. Davon unbeeindruckt fuhr sie dann weiter, wobei der Geschädigte offensichtlich unter das Auto geriet, teilweise überrollt und über eine Distanz von rund 55 Metern mitgeschleift wurde. Die Autofahrerin entfernte sich anschließend vom Unfallort, konnte wenig später aber in ihrer Wohnung ermittelt werden. Der schwer verletzte Mann wurde von einem zufällig vorbeifahrenden Arzt erstversorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber ins Unispital Basel eingeliefert.

Werbung

Autor: bz