Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

24. Juli 2014

Vom Rheinknie an den Spreebogen

Elftklässler des Kant-Gymnasiums besuchen fünf Tage lang die Bundeshauptstadt Berlin.

  1. Schüler des Kant-Gymnasiums bei ihrer Klassenfahrt vor dem Berliner Reichstag Foto: zVg

WEIL AM RHEIN (sofr). Eine besonders vielfältige Studienfahrt erlebten kürzlich Schüler des Kant-Gymnasiums. Fünf Tage lang hatten alle acht Klassen der Kursstufe 1 Gelegenheit, die deutsche Hauptstadt Berlin zu erkunden.

Die Woche bestand für die 17- bis 19-Jährigen aus einem facettenreichen Programm. Gemeinsam besuchten die Gruppen den Bundestag, den Bundesrat oder das Stasigefängnis Hohenschönhausen. Ein Muss war zudem der Besuch beim Bundestagsabgeordneten Armin Schuster, der bekanntlich aus Weil am Rhein kommt. Die Schülerinnen und Schüler hatten Gelegenheit, ihm Fragen zu stellen, sei es zu seiner momentanen Tätigkeit als Politiker oder zu seinem beruflichen Werdegang. Aber auch das kulturelle Angebot der Hauptstadt von der Fanmeile über die Theater bis zur Museumsinsel nutzten die Schülerinnen und Schüler. Daneben blieb noch genug Freizeit, um Berlin auf eigene Faust zu erkunden.

Werbung

Autor: bz