Flächenverbrauch

Biolandwirtschaft braucht mehr Fläche

Martina Kiefer

Von Martina Kiefer (Freiburg)

Mo, 05. November 2018

Leserbriefe Freiburg

Der Antrag der Grünen, städtische Flächen nur noch an Biobetriebe zu verpachten, wird von Ortschaftsräten heftig kritisiert ("Ortschaften gegen Öko-Zwang", BZ vom 10. Oktober):
Die Grünen lassen bei ihrem Einsatz für Artenschutz und Biodiversität einen Aspekt außen vor: den fortschreitenden Flächenverbrauch. Arten schützen, mehr regionale Produkte kaufen, gleichzeitig den Landwirten Flächen wegnehmen für Wohnungsbau und Gewerbegebiete, diesen Widerspruch ignorieren sie völlig. Biolandwirtschaft braucht mehr Fläche, doch woher nehmen? Anstatt den Landwirten Vorschriften zu machen, sollten die Grünen sich darüber Gedanken machen, wie Stadtentwicklung gelingen kann, ohne zusätzliche Flächen zu verbrauchen. Es gibt Städte, die erfolgreich daran arbeiten. Die Freiburger Grünen haben auf diesem Gebiet bisher komplett versagt. Martina Kiefer, Freiburg