Kein Auftakt nach Maß

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 17. April 2018

American Football

Freiburger American Footballer verlieren zum Regionalliga-Start.

AMERICAN FOOTBALL (BZ). Regionalliga: Heilbronn Salt Miners – 1844 Freiburg Sacristans 37:22. Eine desolate erste Halbzeit gab den Ausschlag für den verpatzten Saisonstart der Sacristans in der Regionalliga. Nach der Hälfte des Spiels führten die Miners bereits mit 29:0. Insgesamt 22 Punkte im dritten und vierten Viertel lieferten 1844-Headcoach Dennis Oppermann jedoch den Beweis, dass die Freiburger Potenzial besitzen.

Die Freiburger Defensive, zusätzlich geschwächt durch einige Strafen, fand zunächst keine passende Antwort auf das präzise Kurzpassspiel des Heilbronner Quarterbacks Brian Rushing. Da auch die Offensive der Sacristans nur schleppend in Fahrt kam, führten die Salt Miners zur Halbzeit verdient mit 29:0.

Ganz anders gestaltete sich die zweite Hälfte. Nachdem Freiburgs Quarterback Luca Schler verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, übernahm Max Kirsch diesen Part – und schon kurz nach Beginn des dritten Quarters erzielten die Freiburger ihren ersten Touchdown durch einen Pass von Kirsch auf Wide Receiver Jens Zimmermann. Gleich zu Beginn des vierten Quarters folgte der nächste Schock für die Gäste, als die Heilbronner auf 37:7 davonzogen.

Dass der Wille der Sacristans jedoch nicht gebrochen war, zeigten die Touchdowns zwei und drei durch Jannik Arnold und Micha Henssler, der einen langen Pass von Quarterback Max Kirsch bis in die Heilbronner Endzone trug. "Die letzten beiden Quarter haben gezeigt, was wir zu leisten imstande sind", sagte Oppermann. "Mit Blick auf die nächsten Spiele gilt es jetzt, diese Leistung über die gesamte Spieldauer zu zeigen."

Am kommenden Samstag, 15 Uhr, treffen die Sacristans bei ihrem ersten Heimspiel im FT-Sportpark auf den aktuellen Tabellenführer, die KIT Engineers aus Karlsruhe. Im Rahmen des Heimspieltags wird es gemeinsam mit der Handball-Abteilung der FT 1844 eine DKMS-Typisierungs-Aktion geben.