Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Februar 2017

AUCH DAS NOCH: In Galileos Frische-Center

  1. Foto: Alexander Huber

Helle Aufregung im Kollegenkreis: Hieber war im Fernsehen. Und ist der schönste Supermarkt der Welt. Lief am Montag Abend. Hatten wir was verpennt? Die Zeitung vor Ort bekommt einen solchen Preis nicht mit? Panik. Schweißausbrüche. Doch dann erst mal Fakten gecheckt. In der Mediathek von Pro 7 den Beitrag der jüngsten Sendung von Galileo angeschaut und gestaunt: Dem Bad Krozinger Frische Center wurde tatsächlich ein Beitrag von fast 13 Minuten gewidmet. Doch dann gestutzt: Aufhänger für die Story war laut Moderator Aiman Abdallah der erste Preis beim Euro Shop Retail Design Award. Die Recherche beim Ausrichter des Preises ergibt, dass Hieber weder unter den Kandidaten des laufenden Wettbewerbs für 2017 ist, noch unter den Gewinnern 2016. Merkwürdig. Die Suche im digitalen BZ-Archiv bringt dann die Lösung: Hieber hat für den neuen Bad Krozinger Markt neben vielen anderen sehr wohl den erwähnten Welt-Preis bekommen. Allerdings im Jahr 2013. Die BZ berichtete erstmals am 18. Januar 2013 darüber und dann noch einige Male, unter anderem auch als Dieter Hieber den in New York überreichten Preis Anfang März 2013 im Kreis von Mitarbeitern und Gästen in Bad Krozingen ausgiebig feierte. Was lernen wir daraus: Nur weil es im Fernsehen kommt, muss es nicht frisch sein. Schon gar nicht so frisch wie in Hiebers Frische Center, dem natürlich schönsten Supermarkt der Welt. Aber das wussten wir ja schon.

Werbung


Hier geht es zum Galileo-Beitrag: http://mehr.bz/hieber1 Und hier zum ersten BZ-Beitrag über den Preis: http://mehr.bz/hieber2

Autor: Hans-Peter Müller