Defibrillator mitten im Dorf

Hans-Walter Mark

Von Hans-Walter Mark

Mo, 29. Januar 2018

Bad Säckingen

Bürgerverein, VdK und Modellflugfreunde ermöglichen den Kauf.

BAD SÄCKINGEN-HARPOLINGEN (hwm). Rechts neben dem Infokasten im Eingangsbereich des Harpolinger Rathauses ist auf Initiative des Bürgervereins "Daheim in Harpolingen" leicht zugänglich für jeden Bewohner ein Defibrillator installiert worden. Die Kosten für das Reanimationsgerät einschließlich Wandschrank von rund 2000 Euro teilen sich der Ortsverband Bad Säckingen des Sozialverbandes der Kriegshinterbliebenen (VdK) mit einer Spende von 1000 Euro und die Modellflugfreunde Harpolingen mit einer Summe von 600 Euro. Den Restbetrag übernimmt die Ortsverwaltung aus ihrem Verfügungsfonds.

In einer kleinen Feierstunde wurde der Defibrillator offiziell seiner Bestimmung übergeben. Für das leibliche Wohl sorgte Bärbel Baumgartner. "Wir sind dankbar, unmittelbar am Ortsrand unser Hobby ausüben zu dürfen und wollen mit unserer Spende ein Zeichen des Dankes setzen", erläuterte Christian Hienle, Vorsitzender der Modellflugfreunde den Beweggrund, sich an der Finanzierung des AED-Gerätes zu beteiligen.

Für die Überprüfung des Gerätes auf Funktionstüchtigkeit übernimmt der Bürgerverein die Verantwortung. Damit sich die Bevölkerung mit dem AED-Gerät vertraut machen kann, wird Thomas Dörflinger, der Ausbildungsleiter des Rot-Kreuz-Kreisverbands Säckingen, am Mittwoch, 31. Januar, von 19 bis 21 Uhr einen Kurs zur Herz-Lungen-Wiederbelebung anbieten. Damit auch möglichst viele junge Leute diesen Kurs besuchen, trägt der Bürgerverein für alle Schüler, Azubis und Studenten die Kursgebühren. Anmeldung ist erforderlich bei Christine Oechslein: E-Mail: c.oechslein@gmail.com