Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. Mai 2013

"Kulturgut" auf vier Rädern

Der Skoda Oldtimer Club Deutschland machte am Sonntag Station auf dem Münsterplatz.

  1. 64 Jahre alt ist der helle Skoda von Anita und Franz Schweizer aus Hölstein in der Schweiz. Foto: Hrvoje Miloslavic

BAD SÄCKINGEN. Ganz unerwartet verwandelt sich am gestrigen Sonntag der Bad Säckinger Münsterplatz in ein Museum mit ganz und gar reizvollen Automobilraritäten. Nach Stationen im Schweizerischen Seewen/CH, auf dem Basler Münsterplatz, in Mühlhausen und Zell/Wiesental machte der Skoda Oldtimer Club Deutschland zum Abschluss seiner Frühjahrsausfahrt vom 8. bis 12. Mai Station in Bad Säckingen.

Bei den Automobilen, die von den Passanten neugierig bestaunt wurden, handelte es sich ausschließlich um in der Tschechoslowakei produzierte Skoda-Originale, die von Vereinsmitgliedern aus ganz Deutschland, der Schweiz, Holland und Tschechien liebevoll gehegt und gepflegt werden. Der "Star" auf dem Münsterplatz war der Skoda von Anita und Franz Schweizer aus Hölstein im Kanton Basel-Land, der im Jahre 1949 vom Band lief.

Der Skoda Oldtimer Club Deutschland hat 218 Mitglieder und widmet sich der "Pflege des Kulturguts Skoda", wie Schweizer stolz betont. Darüber hinaus leistet man sich Hilfestellung bei der Anschaffung von Ersatzteilen und übt sich in kameradschaftlicher Verbundenheit.

Werbung


Weitere Informationen im Internet unter http://www.skoda-oldtimerclub.de

Autor: Hrvoje Miloslavic