Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

05. Juni 2015

Kinder setzen sich mit dem Medium Film auseinander

Junge Filmbegeisterte gründeten einen Kinder-Kino-Club im Breisacher Kommunalen Kino / Treffen alle zwei Wochen.

  1. Jacqueline Marucha (links) und Remus von Lucadou (Zweiter von rechts) unterstützen die jungen Cineasten Annouk von Lucadou, Letitia Fischer, Gesa Larch und Leonie Bohrer (vorne, von links) bei der Gründung des Breisacher Kinder-Kino-Clubs. Foto: privat

BREISACH. Seit September 2014 machen über 50 Aktive des 420 Mitglieder starken Vereins Kommunales Kino Breisach Kino in der Münsterstadt. Für die Kinder gibt es jeden Sonntag eine Vorstellung, zur Schulkino-Woche im Frühjahr 2015 wurde sogar der Klassenraum mit dem Kinosaal getauscht. Jetzt sollen die Kinder auch selbst Kino machen dürfen. Aus diesem Grund wurde im Kommunalen Kino der Kinder-Kino-Club gegründet.

Ausgewählte Filme werden gezeigt

Unter Anleitung von Erwachsenen sollen sich Kinder mit dem Medium Film auseinandersetzen. Dabei geht es unter anderem um die Gestaltung der Kinderkino-Plus-Veranstaltung, die einmal im Monat stattfinden soll und bei der selbst ausgewählte Filme gezeigt werden. Geplant sind aktuelle Kinderfilme, aber auch Klassiker oder Filme, die in der Filmgeschichte Bedeutung haben.

"Kino-Erfahrene" wie die Maltherapeutin Jacqueline Marucha, Maike Zorn und Remus von Lucadou, der sein Wissen als Schauspieler und Mediengestalter einbringen will – allesamt aktive Mitglieder des Koki und selbst Eltern – trafen sich mit vier filmbegeisterten Kindern. Diese wollten vor allem selbst ein Kinoprogramm gestalten, Filme aussuchen, sie besprechen und natürlich auch mal selbst Popcorn machen. Am Tag der Aufführung wollten sie den Film gern den anderen Kindern ankündigen und für die Schaukästen eigene Filmempfehlungen schreiben. Der größte Wunsch der kleinen Cineasten aber ist es, selbst mal einen Film zu drehen. Doch bevor es soweit ist, müssen die Kinder noch einiges lernen. Dazu gehören Filmgeschichte und Filmästhetik, aber auch die Technik. Eine Zusammenarbeit mit dem Freiburger Projektbüro Kinder- und Jugend-Kino ist im Gespräch. Erste praktische Erfahrungen können die Kinder auf der diesjährigen Kinderinsel sammeln, die erstmals durch das Kommunale Kino Breisach unterstützt wird. Hier werden Kinoideen für Kinder zum Ansehen, Basteln und Ausprobieren angeboten.

Werbung


Angesprochen sind beim Kinder-Kino-Club Kinder zwischen 8 und 14 Jahren. Sie treffen sich alle zwei Wochen im Foyer des Kinos und zusätzlich einmal im Monat für die Kinder-Kino-Plus-Vorstellung. Neue Mitglieder sind willkommen.

Termin: Das nächste Treffen findet am Montag, 8. Juni, von 17 bis 19 Uhr statt.
Kontakt: Kommunales Kino Breisach, Remus von Lucadou, E-Mail: rvl@koki-breisach.de, http://www.koki-breisach.de

Autor: bz