60 Doppelzimmer und 12 Suiten

Stadtrat in Breisach billigt Pläne für "Hotel am Rhein"

Gerold Zink

Von Gerold Zink

Mo, 25. April 2016 um 18:06 Uhr

Breisach

Voraussichtlich Ende 2017 oder Anfang 2018 wird in Breisach ein neues Hotel mit 60 Doppelzimmern und zwölf Suiten eröffnet. Bauherr ist Wilhelm Kläsle, Inhaber des Restaurants am Rhein.

Der Breisacher Gemeinderat hat nun einstimmig die Pläne für das mehrere Millionen Euro teure Projekt sowie den vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Hotel am Rhein" gebilligt.

Hotelzimmer werden benötigt
"Breisach braucht dringend ein Hotel", sagte eingangs Bürgermeister Oliver Rein. Bekanntlich schließt das Hotel am Münster Ende Oktober voraussichtlich für immer seine Türen. Es soll in Wohnungen umgebaut werden. Da gleichzeitig immer mehr Touristen die Münsterstadt besuchen, herrscht hier bald ein akuter Mangel an Hotelzimmern.

Thomas Jäger vom Ingenieurbüro Zink in Teningen erläuterte den Stadträten den Bebauungsplan. Das Grundstück, auf dem der Neubau errichtet werden soll, liegt auf dem Gelände des ehemaligen Pionierhafens der französischen Garnison im Norden Breisachs. Heute ist die Bundesagentur für Immobilienangelegenheiten (Bima) Eigentümerin der Fläche. Das Areal ist insgesamt rund 3,6 Hektar groß. Die Stadt Breisach will es langfristig als Fläche für Tourismus und Erholung entwickeln.

60 Doppelzimmer und 12 Suiten
Beginnen will man nun mit dem etwa ein Hektar großen Grundstück, auf dem das Hotel errichtet werden soll. Es grenzt direkt an das Restaurant am Rhein von Kläsle an. Gebaut werden soll nach Angaben von Architekt Michael Fischer ein Hotelkomplex mit 60 Doppelzimmern, 12 Suiten, einem Tagungsraum, einem Restaurant sowie einem Wellnessbereich mit Pool und Sauna.

Umgeben sein wird das Gebäude von einer großen Grünfläche. Das Dach wird als Flachdach mit einer Neigung von höchstens 25 Grad gestaltet. Von den rund 80 Stellplätzen sollen sich rund 30 unter dem Gebäude befinden. Die Planung liegt in den Händen des Breisacher Architekturbüros Fischer.

Fraktionen unterstützen das Projekt
"Die CDU-Fraktion unterstützt das Projekt intensiv, zumal das Hotel am Münster demnächst schließt", sagte Fraktionssprecher Jacob Loewe. Ähnlich äußerte sich die SPD-Fraktion. Stephan Mutke (ULB) sprach von einem "sehr umweltverträglichen Bebauungsplan" und einem Vorhaben, "das wichtig für den Tourismus ist". Petra Breitenfeldt (Grüne) freute sich über den unternehmerischen Mut und die schöne Lage des Objekts am Rhein. Gleichzeitig wies sie darauf hin, dass auf dem Gelände Fledermäuse und eventuell auch ein Uhu leben. Sie fragte, welche Ausgleichsmaßnahmen geplant sind. "Die artenschutzrechtliche Untersuchung läuft gerade", antwortete Jäger. Werner Schneider (FDP/FWB) sieht einen "sehr großen Nutzen für Breisach". Einstimmig wurde das Projekt von den Gemeinderäten gebilligt.
Zeitplan für den Neubau des "Hotel am Rhein"

April 2016: Gemeinderat billigt Pläne

Sommer oder Herbst 2016: Bebauungsplan wird als Satzung beschlossen

Ende 2016: Baubeginn

Ende 2017 oder Frühjahr 2018: Eröffnung des Hotels

Doppelzimmer: 60

Suiten: 12

Parkplätze: 80

Sonst noch: extern zugänglicher Wellnessbereich mit Sauna, Pool und Spa