Zur Krönung eine leckere Kartoffelsuppe

jofa

Von jofa

Mo, 03. November 2014

Buchenbach

Anlässlich des Fredericktags gab es in Buchenbach auch eine Aktion in der Schulküche.

BUCHENBACH (jofa). Die Buchenbacher Landfrauen, in diesem Jahr vertreten durch Gabi Schuler, Heike Saier, Monika Heizmann, Martina Willmann und Karen Reich, setzten eine gute Tradition fort und haben mit Kindern den Fredericktag gestaltet. Dieses Mal fand er nicht wie üblich im katholischen Gemeindehaus St. Agatha, sondern in der Sommerbergschule statt.

Beteiligt waren die Mädchen und Buben der beiden dritten Klassen mit den Lehrern Marcus Hain und Gudrun Koch. Der Fredericktag ist ein landesweites Literatur-Lese-Fest. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen die Lust am Lesen zu steigern. Namenspatin ist die Wörter, Farben und Sonnenstrahlen sammelnde Maus Frederick aus dem beliebten Bilderbuch von Leo Lionni.

Gelesen wurde aus dem Buch "Die Hexe Lilli". Es wurde aber nicht nur gelesen. Aus kleinen Holzstämmen und buntem Papier konnten die Mädchen und Buben strahlende Sonnenblumen basteln. Im Zuge der Anerkennung der Sommerbergschule als "Naturparkschule" dreht sich ein Modul "Rund um die Kartoffel". Unter Anleitung der Landfrauen wurde in der Schulküche eine leckere Kartoffelsuppe gekocht. Die Kartoffeln haben die Kinder auf einem Feld des Tännlehofes in St. Märgen aufgesammelt. In der Schulküche wurde dann die Kartoffeln geschält und geschnitten. Dazu kamen Karotten, Lauch, Sellerie und Zwiebeln.

Der gemeinsame Verzehr der Suppe war dann der Höhepunkt des Fredericktages. Rektor Marcus freute sich, dass die Landfrauen die Projekte in der Sommerbergschule durchführten. "Die Kooperation mit den Buchenbacher Vereinen, in diesem Falle mit den Landfrauen, ist ein wichtiger Baustein im schulischen Leben", sagte Marcus Hain.