Zur Navigation Zum Artikel

Heute

Gegen Waffen für die Saudis

Gegen Waffen für die Saudis

SAUDI-ARABIEN I: Opposition fordert Stopp der Rüstungsexporte / Widerruf ist möglich. Mehr


Druck wächst auf Riad im Fall Khashoggi

SAUDI-ARABIEN II: Türkische Behörden mit weiteren Details. Mehr


Foto-Galerien



Kritik an Plan gegen Diesel-Fahrverbote

BERLIN (dpa). Kurz vor der Landtagswahl in Hessen kocht die Debatte über drohende Diesel-Fahrverbote weiter hoch. Die Bundesregierung bekräftigte ihre Position, dass Sperrungen in Städten mit geringen Grenzwert-Überschreitungen bei der ... Mehr

Montag, 22.10.2018

Die Landshut steht seit einem Jahr am Bodensee – aber wozu?

RAF-Geschichte

Die Landshut steht seit einem Jahr am Bodensee – aber wozu?

Im Oktober 1977 wurde die Lufthansa-Maschine Landshut entführt. Seit einem Jahr steht sie am Bodensee. Aber was genau soll sie eines Tages mitteilen? Bei einer Diskussion vor Ort wurde versucht, das zu ergründen. Mehr


Beteiligung an NATO-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

Bundeswehr in Norwegen

Beteiligung an NATO-Großmanöver kostet Deutschland 90 Millionen Euro

Tausende Bundeswehrsoldaten trainieren in den kommenden Wochen bei einem Nato-Manöver in Norwegen für den Ernstfall. Die Kosten erreichen fast einen dreistelligen Millionenbetrag. Für Deutschland geht es nicht nur um ein Signal an Russland. Mehr


Merkel warnt vor Ende der CDU als Volkspartei

Merkel warnt vor Ende der CDU als Volkspartei

Kanzlerin sieht Ursache für schlechte Umfragewerte in Debatte über Flüchtlingspolitik / SPD-Chefin Andrea Nahles gibt sich kämpferisch. Mehr


Ministerium: Kein "Maulkorb" für Bundeswehr

Bericht über Kontaktverbot zu Abgeordneten zurückgewiesen. Mehr


Oppermann will 12 Euro pro Stunde Mindestlohn

BERLIN (dpa). Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann hat die SPD zur Schärfung des linken Profils aufgerufen und einen Mindestlohn von zwölf Euro pro Stunde gefordert. Dies sei angemessen, so Oppermann. Ursache für schlechte Umfragen sei, dass ... Mehr


Seehofer deutet möglichen Rücktritt an

MÜNCHEN (dpa). Eine Woche nach dem schwachen Abschneiden der CSU bei der bayerischen Landtagswahl hat Horst Seehofer einen möglichen Rücktritt als Parteichef angedeutet, falls ihn seine Partei für das Ergebnis allein verantwortlich machen ... Mehr


Kurz gemeldet

Stimmungstest für PiS — Namensänderung — Merkel für Erschwernis Mehr

Sonntag, 21.10.2018

Seehofer deutet erstmals möglichen Rücktritt als CSU-Chef an

Nach der CSU-Pleite

Seehofer deutet erstmals möglichen Rücktritt als CSU-Chef an

Erstmals nach der CSU-Landtagswahlpleite hat Horst Seehofer einen möglichen Rücktritt als Parteichef angedeutet – wenn ihn seine Partei für den CSU-Absturz allein verantwortlich machen sollte. Mehr


Erzbischof Burger bietet Missbrauchsopfern persönliches Gespräch an

Freiburg

Erzbischof Burger bietet Missbrauchsopfern persönliches Gespräch an

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hat sich für das Verhalten seiner "Vorgänger und der Verantwortlichen in der Bistumsleitung" im Umgang mit Missbrauch entschuldigt und Opfern ein Gespräch angeboten. Mehr


Kanzlerin gegen Griesgram

Merkel warnt CDU vor Ende als Volkspartei – Nahles will kämpfen. Mehr

Samstag, 20.10.2018

Wie starb Amed A.?

Wie starb Amed A.?

Unschuldig inhaftierter Flüchtling soll vor Feuertod Notruf ausgelöst haben / SPD und Grüne fordern Rücktritt des NRW-Justizministers. Mehr


Amad A. setzte wohl Notruf ab

Ermittlungen nach Häftlingstod. Mehr

Freitag, 19.10.2018

Medizinethiker findet: Krankenhäuser dürfen keine Patienten klassifizieren

Versorgung

Medizinethiker findet: Krankenhäuser dürfen keine Patienten klassifizieren

Patienten statt Bilanzen im Blick: Der Freiburger Medizinethiker Giovanni Maio fordert im Interview, dass die Finanzierungsart der Krankenhäuser geändert wird – zum Wohl von Patienten und Ärzten. Mehr


Feuertod bringt Polizei in Bedrängnis

JVA Kleve

Feuertod bringt Polizei in Bedrängnis

Ein Syrer wird mit einem Straftäter aus Mali verwechselt – und stirbt nach einem Brand in seiner Zelle. Mehr


Rückkehrrecht in Vollzeit ab 2019

Bundestag stimmt dem von der SPD initiierten Gesetz zu. Mehr


CSU will mit den Freien Wählern regieren

Präsidium für Verhandlungen. Mehr


AUCH DAS NOCH: Klingelschilder bleiben erlaubt

Die Bundesregierung hat Datenschutzbedenken bei Namen an Klingelschildern zurückgewiesen. "Die Aufforderung zur Entfernung sämtlicher Klingelschilder ist unnötig", erklärte die Datenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff am Donnerstag. Ähnlich äußerten ... Mehr

Donnerstag, 18.10.2018

Union und SPD beim Umfragewerten auf Tiefststand

Deutschlandtrend

Union und SPD beim Umfragewerten auf Tiefststand

Union und SPD sind in einer neuen Umfrage auf ihre bisherigen Tiefststände gefallen. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die Union auf 25 Prozent, die SPD auf 14 Prozent. Mehr


Verstoßen Namen an Klingelschildern gegen den Datenschutz?

DSGVO

Verstoßen Namen an Klingelschildern gegen den Datenschutz?

Das Namensschild an der Türklingel könnte plötzlich die Privatsphäre des Mieters verletzen. Datenschützer halten das für unsinnig. Eigentümer-Verbände fordern Klarheit vom Gesetzgeber. Mehr


CSU-Präsidium will Koalitionsverhandlungen mit Freien Wählern

Bayerische Regierungsbildung

CSU-Präsidium will Koalitionsverhandlungen mit Freien Wählern

Nach dem Verlust ihrer absoluten Mehrheit im bayerischen Landtag erteilt die CSU den Grünen eine Absage – und will mit den Freien Wählern über ein neues Bündnis verhandeln. Eine Premiere. Mehr


Das Bündnis ist offenbar eingetütet

Das Bündnis ist offenbar eingetütet

In Bayern läuft es wohl auf eine Koalition der CSU mit den Freien Wählern hinaus / Sondierungsgespräche auch mit den Grünen. Mehr