AUCH DAS NOCH: Schweden bleibt sicher

AFP

Von AFP

Di, 07. März 2017

Deutschland

"Achtung, Fake News": Mit diesem Facebook-Eintrag hat das Auswärtige Amt am Montag auf Meldungen in den sozialen Netzwerken reagiert, wonach das Ministerium eine Reisewarnung für Schweden herausgegeben habe. Die Falschmeldung stammte demnach unter anderen von mehreren AfD-Verbänden. "Es gibt keine Reisewarnung für Schweden", stellte das Auswärtige Amt nun klar. Entgegen der Darstellung der AfD-Gruppierungen sei vor einem Jahr die Terrorwarnstufe in Schweden sogar herabgesetzt worden. "Tut uns leid, falls das weniger interessant klingt", schrieb das Auswärtige Amt auf Facebook weiter. Die AfD-Gruppen äußerten sich in ihren Mitteilungen ähnlich wie der neue US-Präsident Donald Trump. Der hatte am 18. Februar bei einer Rede zur Rechtfertigung seiner restriktiven Einwanderungspolitik den Eindruck erweckt, in Schweden hätten Flüchtlinge einen Anschlag verübt. Das schwedische Außenministerium wies in der Folge darauf hin, dass der einzige Anschlagversuch in Schweden auf das Jahr 2010 zurückgeht. Abgesehen von dem Attentäter habe es keine Opfer gegeben.