Smartphones an Schulen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. September 2018

Deutschland

Ende Juli hat das französische Parlament ein gesetzliches Handyverbot an Schulen beschlossen. Schüler bis 15 Jahre dürfen ihre Smartphones auf dem Schulgelände oder auf Schulausflügen nicht mehr benutzen. Französische Gymnasien können ebenfalls ein Handy-Verbot einführen. Seit der Entscheidung wird auch in Deutschland abermals diskutiert, ob es nicht besser wäre, die digitalen Alleskönner ein für allemal aus dem Schulalltag zu verbannen. Bislang gilt nur im Bundesland Bayern ein generelles Handy-Verbot. Lehrer dürfen dort allerdings Ausnahmen für ihren jeweiligen Unterricht machen.

Wie sollen Schulen mit dem Smartphone umgehen? Ist es richtig oder falsch, die Schule zur handyfreien Zone zu erklären? Zwei Meinungsbeiträge zum Thema aus der BZ-Redaktion.