Preis für Nachhaltigkeit

skk

Von skk

Mi, 12. Dezember 2018

Donaueschingen

Schülergenossenschaft gewinnt.

DONAUESCHINGEN (BZ). Perusco heißt der Kaffee, den Schüler des Wirtschaftsgymnasiums direkt von peruanischen Bauern importieren, rösten und in Donaueschingen verkaufen. Dafür wurde die Schülergenossenschaft von Staatssekretär Andre Baumann vom Umweltministerium ausgezeichnet. Bereits vor über zehn Jahren gründeten ehemalige Schüler des Wirtschaftsgymnasiums den Förderverein Villa Milagrosa, der eine Schule sowie ein Ökologieprojekt in Peru betreibt. Die jahrelange Unterstützung der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen (KHS) Donaueschingen mündete nun in ein vollkommen neues Projekt. Die Region Alto Mayo im peruanischen Hochland ist ein hervorragendes Arabica-Anbaugebiet. Trotzdem fällt es denKaffeebauern schwer, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Hier setzt das Donaueschinger Projekt an. Nach einer Schulung durch das Ökologieprojekt Permaverde stellten die Kaffeebauern auf ökologische Anbaumethoden um, wodurch die Natur geschützt wird und ein hochwertigeres Produkt entsteht. Um aus der Rohware guten Café-Crème zu machen braucht es einen guten Röster. Hier fanden die Schüler Unterstützung bei Helmut Scholl und Klaus Langen. Für den Vertrieb setzen sie auf eine Mischung aus Direktvertrieb an der Schule, auf den örtlichen Einzelhandel sowie auf den eigens programmierten Onlineshop.