Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. März 2017

Der Musikverein Istein will verstärkt für sich werben

Der Vorsitzende mahnt bei den Musikern eine bessere Beteiligung an Konzerten an / Der Verein möchte Jungmusiker gewinnen.

  1. Die neu- und wiedergewählten Vorstandsmitglieder des Musikvereins Istein (von links): Phil Krause, Anna Rühl, Ralf Kaiser, Vorsitzender Stephan Windmüller, Stephan Jourdan, Thomas Schmid und Thomas Klinke Foto: Mück

ISTEIN (rmü). Auf ein ereignisreiches Jahr blickten die Mitglieder des Musikvereins Istein bei ihrer Generalversammlung am Samstag in den Räumen der Bergwacht zurück. Der Vorsitzende Stephan Windmüller ließ das Jahr 2016 Revue passieren und berichtete unter anderem vom Jahreskonzert, der Teilnahme am Volksmarsch der Narrenzunft, einem Probenwochenende oder auch vom traditionellen Turmblasen an Heiligabend. Außerdem besuchte man den Neujahrsempfang im elsässischen Steinbrunn-le-Bas, dem Wohnort von Dirigent Daniel Moroso. Jener konnte im Übrigen leider krankheitshalber nicht an der Jahresversammlung teilnehmen.

Erinnert wurde auch an Gastauftritte am Binzener Dorffest, am Egringer Sommerfest oder an die Beteiligung an der Isteiner Fasnacht. Das "Chlimsefescht" sei wieder ein Höhepunkt gewesen, so Windmüller, man habe damit alle Hände voll zu tun gehabt. Mit dem Verlauf des Festes, das nur alle vier Jahre stattfindet, sei man insgesamt zufrieden gewesen, obwohl das Wetter durchwachsen war. Kassierer Ralf Kaiser berichtete vom Kassenstand, geprüft worden war die Kasse von Sandra Britsche und Roland Schröder.

Werbung


Über die Jugendarbeit referierte Jugendleiterin Anna Rühl. Die vier Jungmusiker in Ausbildung hatten letztes Jahr Auftritte beim Platzkonzert und Adventssingen. Julian Kiffe, der schon 2016 ins Orchester eingetreten war, bekam von Windmüller die Vereinsnadel und die Satzung. Weil im Orchester 40 Musiker spielen, vier im vergangenen Jahr den Verein verlassen haben, will man verstärkt nach Jungmusikern Ausschau halten und auch die Werbung für passive Mitgliedschaft verstärken.

Im vergangenen Vereinsjahr gab es 28 Proben, die Aktiven beteiligten sich zu 79 Prozent daran. Bei den 17 Auftritten lag die Teilnahme bei 71,4 Prozent, was dem Vorsitzenden deutlich zu wenig war. Die Probenfleißigsten war mit 96 Prozent Roland Schröder gefolgt von Stephan Windmüller selbst und Martina Reinauer. Grüße und Dankesworte im Namen von Ortschaft und Gemeinde überbrachte Ortsvorsteher Franz Kiefer, weitere Grußworte hörte man von Vertretern der örtlichen Vereine.

Wahlen: Vorsitzender bleibt Stephan Windmüller, Kassierer Ralf Kaiser, Orchestervorstand Thomas Klinke, Schriftführer Stephan Jourdan und Notenwart Thomas Schmid. Anna Rühl löste Katharina Preusch als Instrumenten- und Uniformwartin ab, und Phil Krause wurde neuer Jugendvorstand für Anna Rühl, Patrick Schöllhorn neuer Kassenprüfer. Die Musikkommission wurde en bloc gewählt, sie besteht aus Thomas Klinke, Ottmar Trimpin, Leon Jourdan, Andrea Reinhardt und Louis Jourdan.

Termine 2017 (Auswahl): 18. März Probensamstag, 8. April Jahresfeier, 27./28. Mai Sommerfest, 8./9. Juli Ausflug; 18. Juli Platzkonzert auf der Lingi; 21./22. Oktober Probenwochenende; 17. Dezember Adventssingen; 24. Dezember Turmblasen

Kontakt: Stephan Windmüller, 07628- 96 09, mvistein@gmx.de

Autor: rmü