Werner Störk entführt auf die Spuren des Rheingolds

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 13. Februar 2017

Efringen-Kirchen

Der Museumsförderkreis lädt am Freitag zu einem Bildervortrag im Museum Alte Schule ein.

EFRINGEN-KIRCHEN (BZ). Um das legendäre Rheingold geht es bei einem Bildervortrag im Museum Alte Schule, zu dem der Museumsförderkreis am Freitag, 17. Februar, 19 Uhr, einlädt. Der Referent begibt sich mit den Zuhörern auf die Spuren der historischen Golder (Goldwäscher) am badischen Oberrhein und im südlichen Schwarzwald. Geschichte, Land und Kultur des Oberrheins werden so aus einem bislang kaum wahrgenommenen Blickwinkel zu erleben sein. Belegen kann er damit auch die über 2000 Jahren andauernden Geschichte der Goldwäscherei am Oberrhein – angefangen von den Kelten bis heute. Von Natur aus ist das 22-karätige Flussgold sehr rein, das durch die Nibelungen wie auch durch die Opern Wagners weltweit einen großen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Trotz vieler globaler Bezüge werden aber auch bewusst vor allem badische Orte und Themen in den Fokus gerückt. Werner Störk ist ausgewiesener Rheingold-Spezialist und ehemaliger Leiter der für ihre spektakulären Goldnachweise bekannten AG Minifossi. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.